Willkommen im Gästebuch vom Heimatkreis Stettin
bisher 75721 Besucher


Eintragen


Einträge 261 bis 270 von 669
Karsten Wilke


Eingetragen am Dienstag, 20.09.2011 um 11:34 Uhr  

Liebe Stettiner,

ich möchte mich bei Ihnen ganz herzlich auch in diesem öffentlichen Forum für die Unterstützung und Hilfe bei meiner Suche nach den früheren Wohnungen meiner Eltern bedanken. Ich habe eine Reihe von sehr wertvollen und wichtigen Hinweisen bekommen, so dass ich das jetzt bei einem Besuch sicher finden würde.
Ich bin beeindruckt und freue mich wirklich sehr.
Ihr Karsten Wilke

fred krieger


Eingetragen am Montag, 19.09.2011 um 15:41 Uhr  

liebe stettiner
ich habe bei meiner mutter käthe krieger geb.michaelis bei der auflösung ihres haushalts ein original bild stahldruck stettin um 1600 so wie eine schere mit der gravur j. may stettin gefunden. bei intresse würde ich gerne dem heimatmusem das bild und die schere übergeben.
liebe grüsse fred krieger

Henryk Jêdraszczak


Eingetragen am Sonntag, 18.09.2011 um 11:20 Uhr  

Hallo Herr Wilke!
Meinen Angaben nach, gab es keine Dirschauer Straße in Frauendorf. 1941 gab es zwei Dirschauer Straßen, eine in Rosengarten (heute Kijewo) und eine in Braunsfelde (heute Pogodno). Rosengarten gehörte aber zu Stettin erst seit 15 Oktober 1939, und da sie das Jahr 1930 erwähnen, muss es sich um Braunsfelde handeln. Die Angaben für diesen Stadtteil und Straße: Polizei-Revier 12, Bestell-Postamt Stettin 10. Die Namen der unter Dirschauer Straßen angemeldeten Personen und Familien: Gruhler, Krone, Potratz, Pröfrock, Riedel. Die Straße heißt jetzt Ratajczaka. Angaben von 1930 habe ich leider nicht.
Mit freundlichen Grüßen
Henryk Jedraszczak


crsta Gau


Eingetragen am Mittwoch, 14.09.2011 um 18:16 Uhr  

Hallo, liebe Stettiner,
meine Großeltern wohnten bis ca. 1944 in Züllchow, Kirchenstraße 3 (Heinrich und Dorothea Müller, geb. Schultz oder Schulz, sie hatten zwei Söhne Otto und Ernst Müller. Kann sich jemand an diese Familie erinnern?

Hans-Olaf Flügel


Eingetragen am Mittwoch, 14.09.2011 um 13:44 Uhr  

Liebe Mitarbeiter des Hauses Stettin,
aufgrund Ihrer auf diesen Seiten angegebenen Öffnungszeiten habe ich mich entschlossen, gestern (Dienstag) dem Haus Stettin einen Besuch abzustatten.
Erwartungsvoll versuchte ich in das Haus zu gelangen. Leider waren alle Türen verschlossen. Auf dem Anrufbea. war dann lediglich zu hören, daß freitags von 14:30 - 17:00 Uhr geöffnet sei.
Da stand ich dann doch sehr enttäuscht dumm herum. 80 km hin und 80 km zurück umsonst gefahren.
Vielleicht sollten Sie Ihre Internetseite mal auf den neuesten Stand bringen, damit so etwas nicht noch einmal passiert.
In der Hoffnung, daß Sie sich künftig an Ihre eigenen Öffnungszeiten halten, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen
Ihr
H.-O.Flügel


Karsten Wilke


Eingetragen am Mittwoch, 14.09.2011 um 12:48 Uhr  

Liebe Stettiner,

ich bin auf der Suche nach den Spuren meiner Familie auf Ihre Seite gestoßen und nutzte die Gelegenheit, etwas zu fragen:
Anfang der 30er Jahre haben meine Eltern in Stettin 10 (Frauendorf?), Dirschauer Straße 25 gewohnt. Da ist auch mein Bruder geboren. Leider finde ich diese Anschrift nicht in heutigen Karten.
Kann da jemand helfen?
Besten Dank im voraus
Karsten Wilke

Hans-Olaf Flügel


Eingetragen am Mittwoch, 31.08.2011 um 15:20 Uhr  

Hallo, liebe alte Stettiner,
ich bin 1946 in Buxtehude geboren. Meine Mutter, Ursula Labbow, und meine Großeltern Karl und Gertrud Labbow lebten bis 1943/44 in Stettin. Mein Opa Karl Labbow war Geschäftsführer des Textilgeschäftes Labbow & Co. am Bollwerk. Früher hies dies Geschäft Mannasse. Offensichtlich ist eine "Arisierung" des Geschäftes vorgenommen worden. Da meine Mutter und meine Großeltern nicht mehr leben und mir auch nichts darüber erzählt haben, kann mir vielleicht jemand von Ihnen etwas berichten, bzw. haben sie meine Verwandten gekannt.
Die Wohnung befand sich in der Hohenzollernstr. 7, die einen Volltreffer erhalten hat.
Oftmals fahren wir nach Misdroy an die Ostsee. Da muß ich immer einen Abstecher nach Stettin zu meinen alten Wurzeln machen. Das letzte Mal am 26.07.2011. Abends auf der Hakenterrasse zu Abend gegessen. Es war Sommer und ein herrlicher Blick auf die Oder.
Würde mich über Rückmeldungen sehr freuen.
Mit lieben Grüßen
Hans-Olaf Flügel

Herbert Runge


Eingetragen am Samstag, 20.08.2011 um 22:48 Uhr  

Hallo Herr Kahlmeier,

Ihren Namen lese ich immer wieder im Gästebuch seit der ersten Stunde. Sicher waren Sie auch schon im vorherigen Gästebuch dabei. Was hat Sie eigentlich, ausser dem Schicksal, das uns Stettiner alle verbindet, nach Kanada geführt?

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Runge




Steffi


Eingetragen am Dienstag, 16.08.2011 um 00:31 Uhr  

Hallo zusammen, meine Oma wurde in Stettin geboren, Sie lebte in dem Max-Eyth-Weg und in der Kaiserwillhelm Str. allerdings finden wir nichts da drüber, Sie ist sehr traurig das Sie nichts aus ihrer Heimat hat, keine Fotos etc. Sie vermisst ihre Freunde und ihre Heimat sehr.
Kann mir vielleicht einer weiter helfen? es währe wirklich schön wenn mir einer weiter helfen kann, wie dieser Weg jetzt heißt, ob jemand vielleicht meine Oma kennt.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen, und bedanke mich sehr für die Hilfe.

Meine Oma hieß zu der Zeit Gertrud Falk, ihre Mutti Erna Falk, geborene Kickbusch Bezirk Bredow

torsten mandt


Eingetragen am Sonntag, 14.08.2011 um 19:40 Uhr  

Hallo, mein Vater wurde 1925 in Stettin geboren und zwar in der Wilhelmstr.4. Sein Name ist Herbert Mandt. Er hat mir viel erzählt von Stettin und ist heute sehr traurig das er keinen mehr von früher kennt. Ich hoffe das sich hier vielleicht noch jemand an ihn erinnern kann und mir schreibt. Viele Grüße von T.Mandt



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67]



Eintragen