Willkommen im Gästebuch vom Heimatkreis Stettin
bisher 85029 Besucher


Eintragen


Einträge 261 bis 270 von 714
Lieselotte Ziegenhagen


Eingetragen am Donnerstag, 15.03.2012 um 18:24 Uhr  

Bin vor 86 Jahren in Sassenhagen geboren als nicht Eheliches Kind
Weiß jemand etwas über
meine verwandschaft

Hannelore Borchard


Eingetragen am Dienstag, 13.03.2012 um 19:49 Uhr  

Liebe Leser des Gästebuches,
ein polnischer Bekannter, der seit einigen Jahren in Stettin (ehemals Klosterhof 33/34) wohnt bittet um Hilfe bei der Suche nach Personen, die bis 1945 dort oder in der Nähe wohnten und noch Informationen über Bewohner, Umgebung usw. haben. Er ist Theater-Künstler und möchte die Erinnerungen an die Zeit vor `45 in einer "Zeitkapsel" im Boden des ehemaligen "Konfirmandensaals" einschließen. Er wüsste z. B. gern, ob Frau Else Langkabel und Herr Leonard Dahler, die bis in die 70er Jahre dort wohnten, auch bereits vor 1945 an der Peter und Paul Kirche lebten.
Vielen Dank im Voraus
Hannelore Borchard

Roland Carls


Eingetragen am Dienstag, 13.03.2012 um 15:00 Uhr  

Die Pommersche Landsmannschaft Pasewalk e. V. hat sich am 08.03.2012 mit der Sedinagruppe der Deutschen Minderheit in Stettin getroffen.
Dort wurde die Gedenkfeier vom 05.03.2012 für das Projekt "Kinder vom Kamper See" in Treptow an der Rega ausgewertet und im Anschluß führten wir die Frauentagsfeier durch.
Dafür möchten wir uns bei Frau Brigitte Kipper recht herzlich bedanken.



An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

Gerd Rückmann


Eingetragen am Freitag, 09.03.2012 um 10:02 Uhr  

Wir haben bis zum 30.03,1945 in Stettin-Braunsfelde Brinkmannweg 86 gewohnt. Wer kann mir Angaben zur Familie Rückmann machen? Bitte um Nachricht.

hans kahlmeier


Eingetragen am Mittwoch, 07.03.2012 um 22:17 Uhr  

:wink hallo ich suche Fam oder Nachfahren mit den nahmen Biegel wohten inder am Sonnen winkel

fred krieger


Eingetragen am Donnerstag, 23.02.2012 um 11:15 Uhr  

hallo frau hönigschmid
anna martha brunkow,tochter des tischlermeisters albert ludwig brunkow wohnhaft in zachan und dessen ehefrau auguste emilie war eine geborene hein zuletzt wohnhaft in zachan mfg fred krieger

Heike Riedel


Eingetragen am Samstag, 18.02.2012 um 19:49 Uhr  

Hallo, meine Urgroßeltern hießen Sassenhagen und hatten in Stettin bis 1945 eine Bäckerei.
Sie hatten zwei Töchter.
Weiß jemand etwas darüber?
H. Riedel

Monika Hönigschmid


Eingetragen am Donnerstag, 09.02.2012 um 08:13 Uhr  

Hallo liebe Forscher,
Wir suchen in Stettin nach dem Namen Hein Fritz Erwin Gustav geb. 13. Juni 1914 seine Eltern. Das geburtsdatum haben wir von der Heiratsurkunde und Trauschein von der Lukasgemeinde. Vielleicht können sie uns weiter helfen
Danke sagt Monika Hönigschmid

Henryk Jedraszczak


Eingetragen am Mittwoch, 08.02.2012 um 18:37 Uhr  

Hallo Herr Nägel
Die Gutenbergstraße besteht leider nicht mehr, schon seit einigen Jahrzehnten. Sie bestand auf dem jetzigen Gelände der Grunwaldzki-Siedlung und hieß ulica Micha³a Sêdziwoja. In meinem Adressbuch von 1941 wird Ihr Vater erwähnt.
Es gibt auch eine Gutenbergstraße in Podejuch. 1936 war das aber noch kein Teil von Stettin (erst seit 15.10.1939).

MfG Henryk Jedraszczak


Nägel, Joachim


Eingetragen am Montag, 06.02.2012 um 14:35 Uhr  

Hallo, Stettiner,
mein Vater wurde 1903 in Stettin geboren. Er lebte 1936 in der Gutenbergstr. 3
und übte den Beruf des Schuhmachers aus. Kann sich jemand an ihn erinnern bzw. gibt es Fotos von diesem Haus?
MfG Nägel



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72]



Eintragen