Willkommen im Gästebuch vom Heimatkreis Stettin
bisher 121626 Besucher


Eintragen


Einträge 261 bis 270 von 929
Manfred Roggow


Eingetragen am Donnerstag, 07.08.2014 um 16:41 Uhr  

An alle "Stettiner---,und Interessenten!
Bin Jahrgang 1929 in Stettin,in der Kronprinzenstraße 14 geboren!Stelle mir oft die Frage,wo da noch Personen existieren,die die gezielten Fragen beantworten könnten?Wenn ich Fragen nach meiner Sippe habe,frage ich bei den Standesämtern in Berlin nach!Gemeinsam mit meinem Sohn sind wir schon bis ins 17.te Jahrhundert gelandet und haben unseren Stammbaum,unvollkommen--- leider !--- ins Netz gestellt,aber es geht immer noch weiter ! Also an alle Fragenden:Wenn hier im Forum kein Erfolgb zu verzeichnen ist,bei den Ämtern in Berlin weiter suchen! Kann eher von Erfolg gekrönt sein.----- Nur Mut!!! Herzliche Grüße allen " Stettinern!"

Wolfgang Beyer


Eingetragen am Samstag, 26.07.2014 um 21:03 Uhr  

Liebe Stettiner in Lübeck,

suche auf Wege Nachfahren von Franz und Elisabeth Szogs aus Stettin wer kann mir Auskunft geben.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Beyer



Maria


Eingetragen am Freitag, 18.07.2014 um 23:11 Uhr  

Stettin ist einfach wunderschön. Bin zwar nicht dort geboren, allerdings wohnt meine Tante dort, die ich regelmäßig besuchen gehe.

Piotr K.


Eingetragen am Samstag, 12.07.2014 um 12:39 Uhr  

Hello!

Friedrich Karl str. run between Politzerstr. to Arndt Platz. Now, in polish it is ul.Piłsudskiego and run between ul.Matejki (Grabowerstr.) to Sprzymierzonych (platz). I lived there!

Greetings, Piotr K.

Krimhild Weber geb.Brunn


Eingetragen am Mittwoch, 02.07.2014 um 18:14 Uhr  

Wer kann Auskunft geben über Frau Anna Raatz, wohnhaft 1945 Stettin, Klosterhof. Verschwand auf der Flucht. Wer etwas weiss, bitte ich um Nachricht. Im voraus besten Dank.
Krimhild Weber.

M.Junker


Eingetragen am Samstag, 28.06.2014 um 17:22 Uhr  

Die Friedrich-Karlstr. befindet sich im Zentrum.
Durchquert den Kaiser Wilhelm Platz.

Brigitte de Vries


Eingetragen am Freitag, 13.06.2014 um 15:09 Uhr  

Lieber Leser ,

Kann mir vielleicht, jemand sagen, was der Stadtteil von Stettin von der Friedrich-Karl-Straße war.

Vielen herzlichen Dank
Brigitte

Herbert Runge


Eingetragen am Samstag, 07.06.2014 um 18:24 Uhr  

Wenn man den Stettiner Bürgerbrief 2014 liest, kommen auch wieder Erinnerungen. Ich hatte ja am 31.08.2013 geschrieben, dass unser Haus etwas abbekommen habe. Dürerweg liegt in Neuwestend/Ackermannshöhe. Wird also am 30.08.1944 gewesen sein. Und Phosphor war es auch, denn meine Mutter sagte mal, dass sie noch nach Tagen schmerzende Hände gehabt habe, die bei Dunkelheit leuchteten. Nun, meine Mutter hat ja das Haus wieder fein herrichten lassen. Holbeinweg 2 brannte aus und wurde nicht wieder aufgebaut. Hatten die Besitzer vielleicht schon bessere Informationen als wir? Meine Mutter erzählte auch mal, dass sie zu einer Kartenlegerin gegangen sei und diese erklärt habe, dass unser Haus überkopf stände. Hatte diese Frau auch Informationen? Na ja.

Mit Gruß

Herbert Runge

Herbert Runge


Eingetragen am Dienstag, 03.06.2014 um 13:13 Uhr  

Habe gerade den Stettiner Bürgerbrief 2014 erhalten. Vielen Dank an die Mitwirkenden. Ich empfehle diese Heftreihe allen Freunden Stettins. Man liest dort nicht nur von eigenen Erinnerungen, sondern kann sich auch ein Bild machen, wie die Eltern oder Großeltern unsere gemeinsame Heimatstadt erlebt haben.

Im Mai war ja das Stettinerteffen in Travemünde. Wer kann den mal ein paar Zeilen zu den Eindrücken für die Daheimgebliebenen schreiben?

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Runge

Herbert Runge


Eingetragen am Sonntag, 01.06.2014 um 11:56 Uhr  

Erinnerungen an Stettin, damals als Sechsjähriger:
Womit habe ich eigentlich gespielt? Ich hatte ein Holzauto mit einer Batterie. Da konnte ich Licht anmachen. Für mich schon etwas Besonderes. Einen Plattenspieler hatten wir, mit einem großen Trichter, auf den Platten war ein Hund zu sehen. Und ich hatte ein paar Holzkistchen, in denen ich Granatsplitter sammelte. Einmal durfte ich sogar beim Nachbarjungen zuschauen, wie er mit der elektrischen Eisenbahn spielte. Wer hatte schon so etwas. Dafür hatten aber meine Schwester und ich ein Cabriolet. Ein Bild davon versuche ich mal hochzuladen.

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Runge


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93]



Eintragen