Willkommen im Gästebuch vom Heimatkreis Stettin
bisher 116037 Besucher


Eintragen


Einträge 261 bis 270 von 864
Herbert Runge


Eingetragen am Dienstag, 02.07.2013 um 06:58 Uhr  

55555 Erinnerungen an Stettin

Gute Erinnerungen sind ein Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann, so habe ich mal in einem Stettin-Buch gelesen.

Herbert Runge

Herbert Runge


Eingetragen am Samstag, 29.06.2013 um 17:01 Uhr  

Hallo Herr Loose,

etwas kann ich Ihre Informationen noch ergänzen, lasse ich Ihnen aber direkt als Emailanhang zukommen.

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Runge

Dieter Loose


Eingetragen am Samstag, 29.06.2013 um 10:48 Uhr  

Ich grüße alle Pommern und Nachfolger hier im Gästebuch.

Stettin ist die Heimat meiner Familie. Der Vater Paul wurde 1906 hier in Grünhof/Bredow geboren, vermtl. auch noch ev. getauft. Später wohnten meine Großeltern in der Elsenstr. 14a und Vater in der Bredowerstr.35. Ich habe das dig. Adressbuch von 1943 sowie alte zweisprachige Stadtpläne. Frage: 1. gibt es jemanden der weitere Loose kennt und diese zuordnen kann? 2.Der Opa August ist 1945 auf der Flucht umgekehrt und vmtl. verhungert. Wurden diese Menschen beigesetzt und ggf. wo? 3. Dies gilt in ähnlicher Form für die 1.Frau meines Vaters Frieda, die 1943 bei einem Bombenangrif ums Leben kam und in Stettin beerdigt wurde, wo? 4. Mein Vater war wohl ein sehr passabler Gewichtheber (Meisterklasse, ca. 1925-35), gibt es Quellen über Vereine etc.?
Die heute noch in Oberbredow, Bredowerstr.33 (Rugianska) stehenden alten Häuser oberhalb eines kleinen Weihers sind die noch gleich mit den Vorkriegsbauten? Ich weis viele Fragen....

hans kahlmeier


Eingetragen am Freitag, 28.06.2013 um 19:57 Uhr  

hallo ich suche immer noch Menschen aus dr Alten Vulcan nummer 19 Peterdorf Falk hensel Carls Weis biegel ranow bratsch flemmingditcrist würde mich freuen etwas zu hörren Danke hans

Thomas M


Eingetragen am Mittwoch, 26.06.2013 um 16:52 Uhr  

Guten Abend !

Am letzten Wochenende besuchte mich mein Opa in Stettin, seiner Heimatstadt, in der er seine Jugend nur bis zum 15 Lebensjahr verbringen konnte. Wir waren im Quistorp Park, am Westend See, am Gruenhofschem Markt und an der Hakenterrasse! Gleich kamen Erinnerungen hoch und er erzaehlte von den Erlebnissen, als seien sie von gestern! Leider konnte ich ihm das Schwimmbad / Gruene Wiese/ nicht zeigen. Dort ist nichts, ausser eine Brachflaeche.
Stettin ist wunderschoen! Mein Opa (Bruno Münchow) wohnte in der Hohenzollernstrasse, Petrihofstrasse und Linsingenstrasse. Bis bald, alles Liebe und viele Gruesse aus Stettin!!!

Michael Hübner


Eingetragen am Freitag, 21.06.2013 um 20:18 Uhr  

Hallo, Herr Runge,
herzlichen Dank für diese Information. das hilft mir weiter.

Viele Grüße

Michael Hübner

Herbert Runge


Eingetragen am Donnerstag, 20.06.2013 um 23:15 Uhr  

Hallo Herr Hübner,

für die Gutenbergstr. in Stettin war, soweit mir bekannt, die
Peter-und-Paul-Kirche zuständig.

Die Geschichte dieser Kirche und damit vielleicht auch für Sie wichtige Hinweise für Ihre Familienforschung finden Sie im Internet.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Runge




Michael Hübner


Eingetragen am Donnerstag, 20.06.2013 um 21:49 Uhr  

Hallo, ich suche Nachkommen oder Informationen über Emma Elise LUTZ, geb. HÜBNER, geb. 18.01.1859, wahrscheinlich gestorben 1935/36. Ihr Mann war August LUTZ, Kaufmann. Sie lebten laut Adressbücher zwischen 1910 und 1935 in der Gutenbergstraße 11
in Stettin. Zu welcher Kirche hätten sie (protestantisch) wohl gehört? Bin für jeden Hinweis dankbar. Besten Dank

Sigrid Rindt


Eingetragen am Donnerstag, 13.06.2013 um 16:15 Uhr  

ich suche weiter nach Angehörigen der Familie Kottich aus Stettin.Einen Hinweis auf den Namen fand ich im Zwickauer Adreßbuch von 1920.
Hermannn Kottich Juwelier.Gibt es Verbindungen nach Stettin?

hallo hans kahlmeier


Eingetragen am Sonntag, 09.06.2013 um 22:24 Uhr  

Als wir ausgebomt wurden sind wir Zu meiner tante /Onkel nach krohnheide gezogen bei greifenhagen mein bruder ist weiter hin jeden Tag zur oderwerke gefahren dann sind wir mit pferd und wagen getürmt bis Jarmen wo eine andere Tante wohnte dann nach Duisburg und im jahr 1956 nachCanada ja wir sind schon was rum Ziegeunert



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87]



Eintragen