Votre Commentaire - Ihr Kommentar
Su Comentario - Livre d'or - Gästebuch

Schreiben Sie uns Ihre Grüße, Kritik, Anmerkungen...
Écrivez-nous votre salutations, critique, annotations...


 
Samstag, 14.05.2016 um 17:24 Uhr


Ein in so vielerlei Hinsicht faszinierendes Gebiet haben wir – kletternde Naturfreunde und schon ältere Semester – schon lange nicht erlebt. 2 Wochen waren gerade genug, um mal „reinzuschnuppern“. Klettern am Thaurac, aber auch in dem etwas entfernteren Seynes, mit reichlich auch leichteren Routen; dazu die unvergleichlichen Höhlen: Die der „Demoiselle“ ist ja unbedingt sehenswert; aber auch die Grotte Rose in der Gorge de la Jonte lohnt die weite und spannende Fahrt dorthin, mit ihren wunderbaren Farben und Formen. Dort ganz in der Nähe die Geierwarte – dafür allein bräuchte man schon mehr als einen Tag. Und die Garrigue und die Causses, mit ihren Pflanzen, vor allem die im Frühjahr blühenden Orchideen. Sie zu suchen und zu fotografieren hat uns viel Freude gemacht. Und dann noch die Dörfer und Städtchen mit ihrem Charme. Es gibt so viele Gründe, um wieder zu kommen! Nicht zuletzt eine Ferienwohnung, in der wir uns ganz schnell heimisch fühlten. Danke, Beata und Stefan – Eure Gäste zu sein war ein sehr schönes Erlebnis. Ganz herzlich Wolfram und Monika



Sonntag, 10.04.2016 um 16:42 Uhr


Selten haben wir uns in einer Ferienwohnung so wohl gefühlt. Dazu kam eine perfekte Einführung in das nahe Klettergebiet durch unsere sympathischen und unkomplizierten Gastgeber. Eine Woche war leider viel zu kurz, um die Klettermöglichkeiten am Thaurac auch nur annähernd auszuschöpfen. Das Klettergebiet ist gut mit dem Fahrrad erreichbar und bietet Routen in allen Schwierigkeiten. Die Absicherung ist in der Regel auch in den einfacheren Routen gut, die Hakenabstäde allerdings etwas weiter wie z. B. in Orpierre. Die Zeit hat leider nur für 2 Radtouren gereicht. Die Karte hat noch etliche verlockende Strecken in Reserve. Wir kommen bestimmt wieder.
Waltraud und Gerhard



Donnerstag, 30.10.2014 um 21:07 Uhr


Herrlicher Sonnenschein, schoene Wohnung und wunderbare Umgebung zum Wandern + Radfahren => alles super.
Leider war das kleine Restaurant an der Place nicht mehr offen, sodass wir die vegetarischen Speisen dort nicht kosten konnten (sind beide Vegetarier☺). Schade, aber vll beim naechsten Mal.

lg



Donnerstag, 23.10.2014 um 22:15 Uhr


Wir hatten eine wunderschöne Woche in Ihrem Appartement und der traumhaften Umgebung bei bis zu 30°C.

Vielen Dank,
Pia Krämer



30.07.2014 um 21:00 Uhr


Liebe Beate, lieber Stefan,
wir haben unseren Aufenthalt in Eurer Wohnung mal wieder sehr genossen. Sie ist für uns der ideale Ausgangspunkt für ambitionierte Rennradtouren auf ruhigen Straßen. Die Gegend bietet einfach alles, was das Rennradfahrerherz begehrt: eine abwechslungsreiche Landschaft mit wunderschönen Ausblicken, Höhenmeter satt und viele Cafés/Bars für eine gemütliche Rast.
Eins von vielen Rad-Highlights war unsere „Königsetappe“ über Sumène, Pont d’Herault und dann die steilen Rampen der D329 hinauf zum Mont Aigoual mit zirka 120 km und über 2000 Hm. Genussvolle tolle Abfahrtmöglichkeiten zurück nach Ganges über Valleraugue oder Le Vigan belohnen für die Mühe.
Die Lage der Wohnung bietet die Möglichkeit, ins französische Leben einzutauchen weit weg von Touristenströmen. Wir hatten das Glück, vom 27.-28. Juni auf der Place Fabre d’Olivet das Stadtfest „Bal Masqué“ mit Gauklern, Feuerwerk und Live-Musik mit feiern zu dürfen. Wir waren ganz beeindruckt von der liebevollen Platzgestaltung und dem großen persönlichen Engagement der Anwohner.
Wir kommen ganz sicher noch mal nach Ganges,
Alex und Mani



Freitag, 25.07.2014 um 20:42 Uhr


Moin,
die Wohnung ist wunderbar, sehr gute Ausstattung, die Gegend ist super. Es war eine schöne Woche. Ein Bierglas hat es leider nicht überlebt.
Alles Gute weiterhin.



Sonntag, 22.06.2014 um 14:28 Uhr


Der Juni ist eine wunderbare Zeit in Ganges, um Urlaub im Langedoc zu machen. Als Ausgangspunkt für Ausflüge und Entdeckungen liegt Ganges ideal. Das Wetter war bestens, so dass wir im Hèrault und im Meer schon sehr entspannt schwimmen konnten. Die Landschaft ist so vielseitig, dass wir nur einen kleinen Teil dieser schönen Gegend erkunden konnten. Fazit: Wir kommen wieder, um noch mehr zu sehen!



Donnerstag, 16.01.2014 um 09:43 Uhr


Trotz Regen und Kälte hat uns der Charme von Ganges, des Platzes Fabre Olivet und der Wohnung überzeugt - wir kommen wieder! Der Markt in Ganges am Freitag ist spektakulär und das im Winter! Zwei Tage Sonne haben uns die Umgebung entdecken lassen, die Gegend von Brissac mit Ihren Wein Gütern und tollem Wein, Le Vigan, das Tal der Vis, Lodève etc.

Vielen Dank Stefan



Mittwoch, 25.09.2013 um 22:08 Uhr


2 Wochen in Ganges im September: Sonnige Herbsttage, im Herault und im Mittelmeer gebadet, die Sonne und die französische Lebensart genossen, Ausflüge nach Montpellier und Sête, Wanderungen in den Cevennen, Radtouren und Spaziergänge in der Umgebung.

Tipps: Kanutour etwas oberhalb St.Guilhelm le Désert bei Kanu Borg (50€/ für ca. 10 km und 4 h war trotz wenig Wasser gut machbar).

Tolle Radtour nach Sumène und dann über den Berg nach Cèzas (ca. 16 km, davon 8 km aufwärts aber mit tollsten Aussichten belohnt!)und über La Cadière-et-Cambo wieder zurück nach Ganges (da es spät war habe ich die D999 nehmen müssen, eine schöne Alternative wäre sicher über Montoulieue, Saint-Bauzille-de-Putois und Brissac zurück nach Ganges (ca. 20 km ohne große Steigung!)

Eine Bergwanderung von Saint-Roman-de-Codières mit einem Besuch im dortigen Cafe La Tour (petite restauration traditionnelle et légère avec produits du terroir. Vue merveilleuse!).

Insgesamt durften wir einen sehr erholsamen, schönen Urlaub verbringen und Euer Appartement als Zuhause betrachten – und das war es wirklich mit der vollständigen Ausstattung, den CD's, Büchern und Karten! Vielen Dank – Merci millefois!



Mittwoch, 04.09.2013 um 22:17 Uhr


Wir verbrachten zwei wunderschöne Ferienwochen in eurem tollen Appartement.
Wir reisten mit Bahn und Bus an. (TGV bis Avignon,Bus über Nimes nach Ganges)In Ganges nutzten wir die beiden Fahrräder oder fuhren wieder mit dem Bus.Einheitspreis für eine Busfahrt war 1,50 Euro.
Rund um Ganges kann man herrliche Badeplätze am Fluß finden.In der Umgebung gibt es späktakuläre Wanderwege,mittelalterliche Dörfer und
großartige Panoramen.
Wir haben die Tage dort sehr genossen .

Vielen Dank und liebe Grüße,
Roswitha und Günter Fuchs




[1] [2] [3] [4] [5] [6]

Einträge 1 bis 10 von 51

Votre Commentaire - Ihr Eintrag:

Nom Name:
Adresse Email:
Site www:

                 
Commentaire - Nachricht: