Herzlich Willkommen im Gästebuch der Freiwilligen Feuerwehr Stein an der Traun e. V.
bisher 4617 Besucher


Eintragen


Einträge 1 bis 10 von 24
Thomas Marstaller


Eingetragen am Samstag, 23.07.2011 um 14:08 Uhr  

Hallo zusammen, vielen herzlichen Dank für Euren Einsatz am heutigen Vormittag (23.07.2011). Auch im Namen meines Neffen. Ihm geht´s den Umständen entsprechend gut.

Michael Schmidt


www.Feuerwehr-Lichtenberg.de
Eingetragen am Dienstag, 14.12.2010 um 11:10 Uhr  

Werte Kameradinnen
Werte Kameraden

Ich wünschen allen Kameraden und deren Familien eine besinnliche Adventszeit,
Frohe Weihnachten und einen einsatzfreien Start in das neue Jahr 2011

Besucht uns doch auch mal

Über einen Gästebucheintrag würden wir uns freuen

Mit Kameradschaftlichen Grüssen
Michael Schmidt

Manu


Eingetragen am Samstag, 03.04.2010 um 12:47 Uhr  

Servus kollegen wollt mal paar grüße schicken. Gruß Manu

Hubert Holzner


Eingetragen am Dienstag, 26.01.2010 um 15:32 Uhr  

Auch aus der Ferne möchte ich euch allen mein Respekt zollen wie Ihr euch am Montag bei dem tragischen Unglück bemüht habt, noch 2 Menschen lebend aus den Trümmern zu bergen.

Grüße aus Baden-Württenberg

Hubert Holzner,
ein ehemaliger Neugadener

Falk Schlüsener


Eingetragen am Dienstag, 26.01.2010 um 11:43 Uhr  

Hallo Kameraden, von meiner Seite ebenfalls großen Respekt. So ein Einsatz ist nicht alle Tage. Ich hoffe und wünsche Euch sehr, dass Ihr den Einsatz gut aufarbeiten könnt.
Viele kameradschaftlichen Grüße aus NRW
Falk Schlüsener
BI, Löschgruppenführer Feuerwehr Rayen

Martin Grassler


www.rhs-traunstein.de
Eingetragen am Dienstag, 26.01.2010 um 10:12 Uhr  

Servus beinand,
ich wollt euch nur nochmal sagen: Respekt Respekt und nochmal Respekt vor Eurer Leistung heut Nacht in Stein !!! Absolut hammermäßig! Alles Gute bei der Aufarbeitung des Einsatzes !!! LG Martl, BRK-Rettungshundestaffel TS

Reinhold Dangel


www.feuerwehr-schnuerpflingen.de
Eingetragen am Mittwoch, 04.11.2009 um 16:02 Uhr  

Wenn sich Autos überschlagen
gibt es oft Grund zum Klagen.
Brennt ein Christbaumkerzelein
kann es schnell die Wohnung sein.
Fällt was um, bricht was ein
kann das ziemlich schrecklich sein.
Und-wen braucht man dann gar sehr.
Natürlich uns, die Feuerwehr.
Viele Grüße von den Kameraden aus Schnürpflingen


DCG e.V.


www.deutsche-colostrum-gesellschaft.de
Eingetragen am Dienstag, 06.10.2009 um 23:15 Uhr  

Herzliche Grüße an alle Feuerwehr - Kameraden und vielen Dank für Eure Einsatzbereitschaft!
Ihr seid immer da, wenn es darum geht, Menschen zu helfen und vielleicht können wir dem einen oder anderen von Euch mit einer Information von unserem Verein auch mal helfen, bei der es um Eure Gesundheit geht.

Die Deutsche Colostrum Gesellschaft e.V.

Sebastian


Eingetragen am Mittwoch, 02.09.2009 um 15:51 Uhr  

Freu´mich schon, wenn die Ferien wieder vorbei sind. Kann leider nicht mit laufen!!!
Mein re. Fuß ist in der Schiene!!

Euer Sebi

Feuerwehrdichter


www.flf-book.de/Benutzer/KANADIER.htm
Eingetragen am Samstag, 01.08.2009 um 21:59 Uhr  


Mein neustes Feuerwehrgedicht!

***"Der Feuerwehrmann!"***

Jeder Freiwillige oder Berufs Feuerwehrmann braucht eine liebende Frau,
welche Verständnis für das Feuerwehrleben zeigt und ihm immer zur Seite steht.
Wenn ein Alarm ist, dann muß er schon wieder blitzschnell los,
für seine Geliebte ist es jedesmal schwer, doch sie versteht.

In Gedanken sind beide immer mit einander verbunden
ob auf der Arbeit oder bei seiner Feuerwehr bei Tag oder Nacht,
wenn ein Freiwilliger zum Feuerwehr-Einsatz gerufen wird,
dann muß er fort, denn er steht immer bereit und ist auf Wacht.

Egal wo und wann er mit seiner Geliebten zusammen ist,
er muß weg, manchmal wortlos und flink, zu kostbar ist seine Zeit!
Nach seinen Feuerwehr-Kameraden muß er nun geschwind,
denn als Feuerwehrmann ist er verpflichtet und stets einsatzbereit.

"Einer für alle, und alle für einen",
das Martinshorn hört nun seine Liebste von weit entfernt her,
mit seinen Kameraden rast er zu einer Unfall oder einer Feuerstelle,
"Gott zur Ehr, und dem Nächsten zur Wehr"

Welche Gedanken hat nun seine treue Liebste,
sie betet nun und wünscht und hofft auf seine heile Wiederkehr
Da er irgenwo nötige Hilfe leistet oder ein gefährliches Feuer bekämpft,
ist sein Name nun auf ihren Lippen, denn sie liebt ihn doch so sehr.

Dieses kleine Gedicht schrieb ich
für die tapferen Frauen der Feuerwehrmänner
Sei es seine liebe Mutter, Ehefrau oder Freundin
welche sich jeden Tag viele Sorgen machen,
und in tiefer Verbundenheit,
ihrem Feuerwehrmann in Treue zur Seite stehn!

geschrieben vom Feuerwehrdichter
Hartmut Reinsch ©
am 26. Juli 2009
Toronto / KANADA

"Grüße an alle Kameraden/innen
der FFw STEIN and der Traun kommen von Eurem Feuerwehrdichter
Hartmut Reinsch aus Toronto!"

"Möge der gute St. Florian Euch Kameraden/inen stets zur Seite stehn !





An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild



[1] [2] [3]



Eintragen