Willkommen im Gästebuch von www.pflanzenliebe.de
bisher 51347 Besucher


Eintragen


Einträge 261 bis 270 von 346
Peter


Eingetragen am Samstag, 21.10.2006 um 13:34 Uhr  

Hallo
Weiß jemand wie lange man die Physalis draussenstehen lassen kann?Zur zeit sind es bei uns in der Nacht+10 C .
Hat vielleicht noch einer eine Idee wie man diese Frucht.oder Essigfliegen wegbekommt.Sitzen in den Blumentöpfen und machen sich langsam in der ganzen Wohnung breit.Hab schon mit Essig und Nelken und Klebefallen versucht,aber kein Erfolg gehabt damit.
Danke!

Kommentar von Pflanzenliebe:
Hallo Peter,
zu Physalis hier ein Zitat von www.tropenland.at: "Winter: Wird die Kapstachelbeere mehrjährig kultiviert, braucht sie im Winter einen hellen aber kühlen Platz. Auf keinen Fall sollte die Pflanze im Winter wachsen, da die Triebe sehr dünn werden und dann im Frühling sowieso weggeschnitten werden müssen. Meist wird die Kapstachelbeere jedoch nur einjährig kultiviert und daher nicht überwintert." Die Pflanze ist nicht frosthart, also ist Vorsicht geboten. Wenn Du überwintern willst, warte nicht bis hart an die Frostgrenze, dann kann es in einer Nacht zu spät sein. Empfohlen wird allerdings, im nächsten Frebruar aus Samen wieder neue zu ziehen.
Zu den Fliegen: Ich glaube, Du sprichst von Trauermücken, und nicht von Essig- oder Fruchtfliegen. Trauermücken sind langsam, leicht zu fangen und grau bis schwärzlich. Sie reagieren im allgemeinen auf Gelbstecker, also geleimte Flächen, an denen sie haften bleiben, gut. Sie sind aber, außer bei massenhaftem Befall, eigentlich keine Schädlinge. Diese kommen tatsächlicgh aus der Blumenerde.
Fruchtfliegen sind schnell, kaum zu fangen, etwas größer und gelblich- bis rötlich braun. Die kriegt man mit einer Essig-Zucker-Lösung, in die man ein paar Tropfen Spülmittel gibt, auch ganz gut. Das Spüli verhindert, dass sie von der Wasseroberfläche wieder wegkommen. Sie haben mit Blumentöpfen normalerweise nichts am Hut, sondern tauchen immer dort auf, wo man isst, wo etwas reift oder fault, also bevorzugt in der Nähe des Biomülls ... ;-))
sternenkind


home.arcor.de/lichtblicke2004
Eingetragen am Samstag, 21.10.2006 um 12:38 Uhr  



ein herrlicher Ort um in der weiten Welt des Internet zu verweilen - da steckt so viel Arbeit und Liebe drin - toll!

lb. Grüße vom Sternenkind (das nicht weit weg von Ehingen wohnt

Tanja


people.freenet.de/gartenspass/index.html
Eingetragen am Samstag, 14.10.2006 um 14:24 Uhr  

Es gibt tolle Pflanzen in deinem Garten zu bewundern!!
Herzliche Grüße aus Nds.
Tanja


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

Sieglinde


www.claus-peter-schumann.de
Eingetragen am Samstag, 14.10.2006 um 08:33 Uhr  

Herzliche Grüße aus Leese im Landkreis Nienburg.
Einen Teil dieser sehr schönen HP habe ich mir schon angesehen. Alles ist noch nicht gelesen. Ich werde noch einmal zurück kommen!
Bis bald Sieglinde


Petra


Eingetragen am Dienstag, 10.10.2006 um 19:45 Uhr  

Hallo Annette,
genau, das ist die Pflanze, jetzt kenne ich endlich ihren Namen und kann mir Infos über sie holen. Danke für die super schnelle Antwort, tolle side, viele Grüße von Petra


Petra


Eingetragen am Dienstag, 10.10.2006 um 17:49 Uhr  

Hallo, wer kann mir helfen?
Ich suche den Namen einer Pflanze, die in unserer Familie schon seit Jahren im Sommer blüht und gedeiht. Ich habe sie noch nirgendwo sonst gesehen, auch in keinem Buch Infos gefunden. Sie welkt im Herbst und wird dann im Frühjahr wieder durch kleine Knollen,die sich n den Wurzeln bilden, neu gezogen.
Ich würde mich über jede Nachricht freuen. Grüße aus dem Hessenland


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

Kommentar von Pflanzenliebe:
Hallo Petra,
für mich sieht es danach aus, und es hört sich auch so an, als ob es sich um einen Schiefteller (Achimenes) handelt. Leider kann man auf Deinem Foto schlecht erkennen, ob die Blätter leicht behaart sind. Bitte schaue in Suchmaschinen unter dem deutschen oder botanischen Namen nach Bildern und überprüfe, ob das richtig sein kann.
Viele Grüße, annette.
Elke


Eingetragen am Montag, 09.10.2006 um 12:45 Uhr  

Hallo, habe ebenfalls in der Edeka-Zeitung vom Link erfahren. Dort stand auch, dass man Tipps bekommen kann. Folgendes Problem: wir haben einen großen Benjamini und sind umgezogen und die B. sind ja sehr sensibel. Jedenfalls lässt er jetzt dauernd Blätter fallen und sieht schon ganz kahl aus, obwohl er schön hell steht und ich ihn auch auf Rat eines Gärtners mit Glanzspray (bei Staub meint er, es sei dunkel) eingesprüht habe. Haben Sie mir einen Tipp, was ich machen kann, bevor der Gute vollends kahl ist?

Gerd


www.gerd-lison.homepage.t-online.de
Eingetragen am Freitag, 06.10.2006 um 20:24 Uhr  


Hallo !

Bin zufällig auf Deiner Seite gelandet.
Einfach wunderbar.
Ich werde Deine Page bestimmt noch öfters besuchen.
Tschüß Gerd

Gerrit


-
Eingetragen am Sonntag, 01.10.2006 um 21:03 Uhr  

Herzlichen Glückwunsch zu 1 Million Klicks!

Berni


www.bernis-board.de
Eingetragen am Sonntag, 01.10.2006 um 14:36 Uhr  

Hallo Annette,

wie ich sehe hast Du deinen Beruf hier zum Hobby gemacht. Ganz tolle Seite mit wunderbaren Bildern, ein dickes Kompliment von mir.

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und viel Spaß mit deiner Webseite.

Ein lieber Gruß vom Berni


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35]



Eintragen