bisher 72817 Besucher


Eintragen


Einträge 326 bis 350 von 739
Michéle


Eingetragen am Mittwoch, 29.03.2006 um 21:04 Uhr  

ich habe ein stück des teppichs aus der trebühne wo die maneger waren ich werde den bökelberg nie vergessen er ist in meinem herzen ich werde ihn immer lieben

STEFAN


Eingetragen am Mittwoch, 29.03.2006 um 17:20 Uhr  

SCHade ihc war besucher 34.503...
aber is ja auch mal was.... :) mfg

STEFAN


Eingetragen am Mittwoch, 29.03.2006 um 16:50 Uhr  

Hallo.
War gerade am Bökelberg, um mal nach nem Stein zu schauen.
Muss sagen, hinter Nord war der Eingang offen. Man konnte da rein gehen und sich den Berg angucken. Man konnte komplett herangehen und sich nen Stein nehmen.
Also wirklich super... Aber sehr sehr traurig, das zu sehen.
Mfg,
STEFAN

Andre


www.bauforum24.biz
Eingetragen am Mittwoch, 29.03.2006 um 01:48 Uhr  

Hier gibt es noch mal einen Nachschlag mit bisher nicht veröffentlichten Fotos.
Wer's noch nicht hat, kann sich auch gerne das Video downloaden.


http://forum.bauforum24.biz/forum/i ndex.php?showtopic=13470

Gruß



mike gerhards


Eingetragen am Mittwoch, 29.03.2006 um 01:30 Uhr  

Eine Traene aus Kapstadt von einem alten Gladbacher!
Wahrlich die einzige Web-site aus und von Moenchengladbach,die einem bei der nieder-rheinischen Sehle greift.
Sonst gibts ja nur daten&fakten !

Daniel


www.vy99.de
Eingetragen am Dienstag, 28.03.2006 um 22:59 Uhr  

Hi Lars, vielen Dank für die Verlinkung und noch viel Erfolg mit dieser einzigartigen Bökelberg-Memorial-Seite :-)

PATRICK JANSEN


Eingetragen am Dienstag, 28.03.2006 um 22:32 Uhr  

JO die seite ist der hammer ich werde immer ein gladbacher bleiben den ich bin in m-gladbach geborhen und strebe auch ihr allso bis dan

katrin


Eingetragen am Dienstag, 28.03.2006 um 15:59 Uhr  

hallo @ all
erst mal dickes lob für eure seite, hab gestern noch mal im tv gesehen, wie weh sie UNSEREM BERG getan haben, warum mussten die das tun?? man hätte den BÖKELBERG, wie auch immer ausbauen können anstatt ein neues stadion zu bauen, wo keine atmosphäre aufkommen mag!!!! nein stattdessen bauen jetzt irgendwelche snops neue häuser auf so ein historischen boden!!! das hat unser BERG nicht verdient!! in meinem herzen wird der BERG imma weiter leben...in mönchengladbach stadtteil eicken im stadion bökelberg ...........!!! Never forgott........

Icke alias Calle del`Haye


Eingetragen am Montag, 27.03.2006 um 22:58 Uhr  

Muß auch mal ein Kompliment aussprechen, denn die Seite ist echt klasse!!!

Hoffe übrigens, daß ich bald der 34500ste Besucher dieser Seite bin...

Rainer


Eingetragen am Sonntag, 26.03.2006 um 14:30 Uhr  

Bin heute um 12:20 Uhr nach Essen gefahren ... mit dem Zug ... Er steht immer noch ... hoffentlich recht lange ... für immer

basti77


Eingetragen am Sonntag, 26.03.2006 um 12:09 Uhr  

es ist wirklich total seltsam wenn man sich die bilder anschtu.da steht ein bagger und um ihn rum eine legende die einfach abgerissen worden ist.ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das das alles mal weg sein soll.das satdion ist ja im grunde schon abgerissen aber das is einfach,weiß ich nicht unbeschreiblich doof,dieses gefühl kann mir jemand sagen ob noch ein flutlichtmast steht?der am spielertunnel war der letzte der satnd,steht er noch?

Christopher Niess


Eingetragen am Sonntag, 26.03.2006 um 12:01 Uhr  

Mein A****** vom Bökelberg
Das Mönchengladbacher Stadion war das älteste der Bundesliga. Jetzt hat es ausgedient. Ein Nachruf Von Christof Siemes
Wie beerdigt man einen Berg? Wie alles andere im Leben auch: unter Tränen. Wir trafen uns noch einmal um halb drei vor dem Café Rosenheim; von hier aus kann man die Flutlichtmasten schon sehen. Alle 14 Tage, an den Heimspielwochenenden, bekam das Rosenheim seinen »Draußen nur Kännchen«-Charme ausgetrieben, kein Platz für Damen mit Hut, da standen wir bis raus auf die Straße, Glas Bier in der Hand, Borussia im Sinn.
Diesmal blähte ein kalter Maiwind die Fahnen und zerrte an den Kutten, die man trägt wie eine Rüstung, gehärtet mit zahllosen Aufnähern: »I’m proud to be a Borussia supporter« und etwas darüber, wie beschissen ein Leben als Bayern-Fan sein muss. Diesmal steckte Wehmut in jeder Naht: das letzte Spiel auf dem Bökelberg, für immer.
Die Anwohner werden gejubelt haben. Immer mehr von ihnen hatten sich im Laufe der Jahre hinter doppelt mannshohen Mauern verschanzt. Hatten sie dafür die höchsten Grundstückspreise in ganz Mönchengladbach bezahlt, dass irgendwelche Wilden mit ihren tiefer gelegten Proletenschüsseln die Einfahrt zuparkten und in ihren Vorgarten urinierten? Manche sollen ihr Anwesen sogar mit dem feinen Elektrodraht geschützt haben, mit denen die Bauern der Gegend rebellische Kühe im Zaum halten. Andere witterten das Geschäft in der Stampede und vermieteten die Garageneinfahrt an eine Imbissbude. Auch das: vorbei.
Seit 1919 hat die Borussia VfL 1900 Mönchengladbach e. V. hier ihre Fußballspiele ausgetragen. Zum Berg wurde das älteste Stadion der Bundesliga erst spät, in den sechziger Jahren. Ein Reporter der lokalen Zeitung rühmt sich, den Namen mit niederrheinischer Unverfrorenheit geprägt zu haben – für einen Platz auf 61 Metern über null. Bis dahin war das Stadion das Gegenteil eines Berges gewesen: »de Kull«, die Kuhle, eine ehemalige Kiesgrube, in der Pionierzeit des Vereins in ein modernes, das »Westdeutsche Stadion« umgebaut. Am Ende von Weltkrieg Zwo nutzten die Alliierten den Platz als Panzer-Reparaturwerkstatt, schütteten dann aber die Furchen zu, spendierten ein paar Sack Torf, dazu Trikots und Schuhe und erlaubten ein erstes Spiel. Es ging mit 0:1 verloren, ausgerechnet gegen den Rheydter Spielverein.

Später wurde Rheydt zur Strafe eingemeindet, im Stadion ein Stil geprägt, die angriffsmunteren »Fohlen« wurden fünfmal Deutscher Meister und zweimal Uefa-Cup-Sieger. Mein Onkel Norbert schaltete hier das Flutlicht ein, das gab mir zusätzliches Heimrecht. Wenn ich ehrlich bin, kann ich mich an die ganz großen Spiele kaum erinnern. Das 7:1 gegen Inter Mailand, 20. Oktober 1971: Ich lag wohl schon im Bett, als Roberto Boninsegna, der Verschlagene, sich nach 28 Minuten, von einer Büchse getroffen, fallen ließ; die Partie wurde annulliert, der Rest ist Geschichte. Oder der Pfostenbruch, April 1971, gegen Bremen. War ich dabei? Mit der Jugendkarte für fünf Mark an Papas Seite auf den langen Bänken der Haupttribüne? Anderes ist mir unvergessen. Dass auffällig an Netzer weniger seine langen Haare als seine dicken Beine waren. Die spitzen Angstschreie, wenn wir kurz vor Schluss gegen Bayern führten, aber Gerd Müller noch mal an den Ball kam. Die Autogrammjagd unter der Woche, wenn das Stadion im hässlichen Schlaf lag und in seinem Schatten Hacki Wimmer missmutig mit dem Kuli mein Kicker-Mannschaftsposter durchstach. Und die Top Two der Werbedurchsagen, die bis ans Ende meiner Tage einen Teil Gehirn von sinnvoller Arbeit abhalten werden. Nummer eins: Heute wird gestürmt, morgen wird gemauert – mit Simons Klinker. Nummer zwei: Einmal im »Harem« Scheich zu sein – in Arsbeck an der Kirche.
Wie viele unberechtigte Elfmeter habe ich auf dem Bökelberg gesehen? Den letzten definitiv in diesem allerletzten Spiel, es ging um nichts mehr, aber trotzdem – der Elfer war ein Witz. Camus hat behauptet, der Fußball sei die große Schule der Gerechtigkeit. Der Bökelberg war meine Schule der Wut, des Triumphes, der Demut, der Schönheit und der Ohnmacht. Wie dünn der Firnis der Zivilisation doch ist, lernte ich von den feinen Herren im Kaschmirmantel vor mir, die den unglücklichen Trainer Jupp Heynckes mit Frikadellen bewarfen.
Im neuen Stadion im Nordpark, am Rand der Stadt, würden sie ihn nicht mehr treffen. Da werden sie in der VIP-Lounge hinter Glas sitzen und sich das Spiel im Fernsehen anschauen. So muss das wohl jetzt sein, 60 000 Plätze, alle überdacht, statt Büdchen eine Sportsbar. Mein Stadion wird das nicht mehr. Meins wird irgendwann abgerissen, da kommen dann Eigentumswohnungen hin, für Damen mit Hut.
Am letzten Samstag, zwei Minuten vor dem Abpfiff, erhoben wir uns alle und sangen: »Steh auf für den Bökelberg«. Blöd eigentlich. Aber unter Tränen. Dann pfiff der Schiri das Spiel ab.


Rainer


Eingetragen am Samstag, 25.03.2006 um 17:27 Uhr  

Hab heute gesehen, dass der letzte Flutlichtmast immer noch steht. Sollte sich die Stadtoberen vielleicht doch noch besonnen haben ?
*schon mal ne Zusatztribüne aufbaut damit mehr als 34500 Besucher hier rein passen ;-)*

Chris


Eingetragen am Samstag, 25.03.2006 um 12:00 Uhr  

Hallo, habe im Internet nachgesehen, das steht, Bökel - ein mit Buchen bewachsener Hügel. Es gibt allerdings auch den Familiennamen Bökel. Gruß Chris

Jule MG 1991


Eingetragen am Freitag, 24.03.2006 um 21:40 Uhr  

Hey, Leute, ich habe eigentlich nur eine Frage: Woher kommt der Name "Bökelberg" eigentlich? Ich weiss zwar, dass eine anliegende Strasse so heisst, aber woher kommt der Name "Bökel" eigentlich? Naja, danke schon mal im Voraus. Adé gieliebter Bökelberg!!!!

Maddy


Eingetragen am Freitag, 24.03.2006 um 12:38 Uhr  


Schön traurig, und leider wahr.....
Danke für die letzten Impressionen von DER Stätte auf der Historie im Sport geschrieben wurde.

j. kostas


Eingetragen am Donnerstag, 23.03.2006 um 21:56 Uhr  

ich schätze mal das die alle nett sind wenn man auch nett zu denen sind

STEFAN


Eingetragen am Donnerstag, 23.03.2006 um 14:25 Uhr  

jut.. das freut mich doch mal direkt zu hören...
danke..
aber sind da auch immer ein paar von den netten arbeitern?? :)
naja danke und gruss
stefan

Janni Kostas


Eingetragen am Donnerstag, 23.03.2006 um 01:39 Uhr  

zu den jungs und mädels die unten was von steinen und so schreiben... ich war vor am 8.3. am berg mit nem freund und wir haben einen sehr netten bauarbeiter gefragt ob er uns ein stück von der NK geben kann.. er hats sofort gemacht.. er hat uns auch ein stück vom alten teppich des damaligen vip-raum gegeben.. also einfach mal nett fragen.. ^^ Lg.. janni

Christopher Niess


ICQ 166408835
Eingetragen am Mittwoch, 22.03.2006 um 18:36 Uhr  

Die ganze Woche wird von Arbeit regiert, oft kommt es vor das man im Alltag erfriert.
Doch sind wir bei dir, kommt endlich der Moment wo das Feuer wieder in uns brennt!
Nur bei dir spürt man diese Kraft, würdevoll fast schon heldenhaft.
Ziehst uns schon immer total in deinen Bann und das hält ein Leben lang…
Wir folgen dir wohin du willst, weil nur du alleine unsere Sehnsucht stillst
Und diese Macht wird nie vergehen, wir werden immer zu dir stehen!!!

BORUSSIA BORUSSIA immer für einander da, denn eins bleibt bestehen
unser Verein wird immer Mönchengladbach sein!!!!!!!

Du gehst mit gutem Beispiel voran, überstehst jeden Sturm, hällst niemals an
Du machst uns Mut und mit diesem Gefühl erreichen wir jedes Ziel
Wir folgen dir wohin du willst, weil nur du alleine unsere Sehnsucht stillst
Und diese Macht wird nie vergehen, wir werden immer zu dir stehen!!!

BORUSSIA BORUSSIA immer für einander da, denn eins bleibt bestehen
unser Verein wird immer Mönchengladbach sein!!!!!!!

BORUSSIA BORUSSIA immer für einander da, denn eins bleibt bestehen
unser Verein wird immer Mönchengladbach sein

BORUSSIA BORUSSIA immer für einander da, denn eins bleibt bestehen
unser Verein wird immer Mönchengladbach sein


Christopher Niess


ICQ 166408835
Eingetragen am Mittwoch, 22.03.2006 um 17:50 Uhr  

MIR KOMMEN TRÄNEN :-(
super Seite!!!

Kurvengerade und Tribühne alle Ränge stehen steil vor der großen Fussballbühne
dieser Berg ist einfach geil!

Bye Bye Bögelberg Heimat der Borussia

Bye Bye Bögelberg wir waren so gerne hier!!!!

STEFAN


Eingetragen am Mittwoch, 22.03.2006 um 14:32 Uhr  

danke nadine. bist klasse... :)
so versuch ich es demnächst mal..
:D
ich finds auch recht sch*** die bei ebay zu verkaufen...
naja bis denn..gruß stefan

nadine


Eingetragen am Mittwoch, 22.03.2006 um 11:59 Uhr  

Also ich finde es auch schade das leute sowas machen ich finde wenn man sich dann einen stein holt sollte man den für sich selber holen um ihm im garten einen besonderen platz zu geben und nicht zum versteigern zu dem eintrag ob man so einfach auf den berg kommt er ist abgesperrt und ich glaube es ist keine leichte sache an so ein stück stein ran zu kommen kleiner tipp: frag einen netten bauarbeiter ob er dir ein stück gibt so würde ich es machen ohne ärger zubekommen lg nadine

Chris


Eingetragen am Mittwoch, 22.03.2006 um 11:38 Uhr  

Ich habe heute bei Ebay unter Bökelberg nachgesehen. Das ist der Horror. Da bieten einige Scherben von Fliesen und Steine für 5 € das Stück an !!!!!!!!! Ich finde es furchtbar, wie man unseren Berg verschachert.

STEFAN


Eingetragen am Dienstag, 21.03.2006 um 17:54 Uhr  

HALLO...
ERSTMAL GLÜCKWUNSCH FÜR DIE SEITE!!!
DANN HAB ICH DIREKT MAL EINE FRAGE:
IST ES MÖGLICH, DEN BÖKELBERG SO ZU BETRETEN, BEZIEHUNGSWEISE SO NAH RANZUKOMMEN, DASS MAN SICH EINEN STEIN ALS ANDENKEN MITNEHMEN KANN??

WENN ICH DIE BILDER SEHE (ÜBRIGENS SEHR SEHR GUT) BEKOMME ICH NÄMLICH DEN EINDRUCK, DASS MAN DOCH EIGENTLICH RECHT NAH AN DEN BERG KOMMT!!!

FREUE MICH ÜBER VIELE ANTWORTEN!!

GRUSS STEFAN



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30]



Eintragen