bisher 73170 Besucher


Eintragen


Einträge 251 bis 275 von 739
Marc


Eingetragen am Dienstag, 27.06.2006 um 14:11 Uhr  

Hi!

Ich muss jetzt noch immer regelmäßig an unseren geliebten Berg denken und fahre auch vor jedem Heimspiel am Berg vorbei, bleibe kurz in der Bökelstr. stehen und denke an die wunderbare Zeit zurück. An die Massen die jeden zweiten Samstag bei Wind und Wetter zum Berg gepilgert sind. Jedes Mal aufs Neue bekomme ich Wehmut und sehne mich nach dem Glanz, den UNSER Berg verstrahlt hat. Ich bitte die Stadt auf diesem Weg wenigstens den letzten Flutlichtmasten des schönsten Stadiions der Welt aufrecht zu erhalten.



Christopher Niess


Schreib mal Mails!!!TRAUER!!!
Eingetragen am Montag, 26.06.2006 um 20:43 Uhr  

Lieber Bökelberg, weißt Du noch.

Am Samstag ist es nun soweit. Das letzte Spiel wird gespielt. Das letzte Mal werde ich am Eingang Schürenweg meine Karte abknipsen lassen. Ich werde das letzte Mal das nicht nach Dior riechende Klo benutzen. Ich werde das letzte Mal das VIP-Zelt sehen und über die VIPs den Kopf schütteln. Ich werde zum letzten Mal das Treiben hinter der Tribüne beobachten und schmunzeln. Ich werde mir zum letzten Mal in der Nordkurve ein Bier holen. Ich werde zum letzten Mal den Block 16 betreten. Ich werde zum letzten Mal auf meinem Platz stehen, die Tribüne, die Südkurve und die Ostgerade sehen. Ich werde Deinen Geruch zum letzten Mal einatmen.

Ich werde zum letzten Mal Deine einmalige Atmosphäre spüren, die einen erschaudern läßt, wenn die Fans Dir durch ihre Gesänge Leben einhauchen.

Wenn Du wüßtest, wie Du mir jetzt schon fehlst. Die nun fast 43 Jahre, die Du mich begleitet hast. Sie laufen gerade noch mal ab:

Weißt Du noch, als Du mich zum ersten Mal empfangen hast, den kleinen sechsjährigen Knirps, der in der Südkurve gerade über die Bande gucken konnte? Der immer ein Auge auf Papa und seine Freunde hatte und natürlich das andere auf die Borussia.

Weißt Du noch, als Deine Ostgerade noch nur zur Hälfte die jetzige Höhe hatte und ich bei einem Torjubel zum 1:0 gegen Frankfurt den rasenbedeckten Hügel runterrutschte, um direkt wieder hoch zu krabbeln?

Weißt Du noch beim ersten Meistertitel, wir durften gegen den HSV vor der Bande sitzen, um beim Abpfiff genau wie das restliche Stadion zu explodieren? Spannend genug war das Spiel.

Weißt Du noch, wie unsere Jungs mit 11:0 Schalke, mit 7:0 Schalke, mit 10:0 Neunkirchen usw. abgeschossen haben.?

Weißt Du noch, wie wir das beste Spiel aller Zeiten, die Gazetten schrieben vom "Fußball vom anderen Stern" auf dem Bökelberg, gegen Inter Mailand gesehen haben? Beim Anpfiff hörte man nur dieses "Intä, Intä....", aber dann brach ein Wirbelsturm über die dato vielleicht beste Mannschaft der Welt herein. Die letzte Rettung für Inter war die oskarreife Vorstellung ihres Stürmers.

Weißt Du noch, als wir mit Borussen-Leo die Nordkurve zur Wand machten? Eine Wand aus Fahnen und Papierschnipseln und Fans, mittendrin Leo, der Chef vom Bökelberg.

Weißt Du noch als es Randale in der Südkurve gab und der Ordnungsdienst das Problem nicht in den Griff bekam, Borussen-Leo aus der Nordkurve kletterte und über den Platz zu den gegnerischen Fans ging um sie zu beruhigen und - es auch funktionierte?

Was haben wir für Feste gefeiert? Wieviel auswärtige Besucher hast Du empfangen, die nach dem Spiel stolz von sich sagten: "Ich war auf dem Bökelberg", genauso wie die, die nur Dich besuchen wollten? Wie oft habe ich von Kunden den Satz gehört: "Kannste mich mal mit zum Bökelberg nehmen?"

Ebenso haben wir Niederlagen erlebt, bis hin zum A******.

Aber was passierte an diesem Tag? Du, der Bökelberg riefst um Hilfe, der Verein brauchte Unterstützung, und sie kamen, sie kamen alle. Und es wurden immer mehr.

Leider hast Du mit diesem Hilferuf auch Dein Ende eingeläutet. Das aber wußtest Du und es war Dir egal, weil den Mythos Borussia zu retten für Dich das Wichtigste war und ist.

Dies alles ist uns Fans und auch dem Verein bekannt und darum hat man Dir ein Denkmal zu Lebzeiten gesetzt.

Im neuen Stadion wurde die Fankurve "Nordkurve" genannt, obwohl sie nicht im Norden liegt.

Jeder, der in der neuen Nordkurve stehen wird, wird Deine Nordkurve vor Augen haben.

Jeder, der sagt, dass er in die Nordkurve geht, wird Deine Nordkurve vor Augen haben.

Jeder Gast, der in die neue Nordkurve schaut, wird Deine Nordkurve vor Augen haben.

Du bist und bleibst für immer in unseren Köpfen und auch in unseren Herzen, denn "NIEMALS GEHT MAN SO GANZ............ UND DU SCHON GAR NICHT."

Als Dank hierfür schenktest Du uns voriges Jahr gegen Rostock den schönsten, weil auch ersten Wechselgesang, den es gibt. Und wie immer, wird er jetzt in allen Stadien kopiert, wie vieles von Dir kopiert wurde.

Der letzte Tag naht. Ich habe noch nie so weit vorm Spieltag an Dich gedacht, aber ich habe das Gefühl, es ist Samstag und es geht los. Ich werde das letzte Mal den Weg zum Bökelberg gehen. Ich habe mir vorgenommen noch einmal alles zu geben. Ich werde schreien, ich werde singen, ich werde aus Dir ein Tollhaus machen, ich werde versuchen, durch die Gesänge und Emotionen es zu schaffen, dass der Schiri das Spiel unterbrechen muß, weil die Spieler sich nicht mehr konzentrieren können.

ABER.

Aber ich merke jetzt schon, dass das nichts wird, die Gänsehaut wächst, die Tränen kommen langsam. Ich werde wahrscheinlich gar kein Wort rauskriegen. Aber ich verspreche Dir, Du wirst einen Abschied bekommen, den noch kein Stadion der Welt bekommen hat.

Tschüss, mein Bökelberg!



U.Riegel


Eingetragen am Montag, 26.06.2006 um 20:19 Uhr  

Mir wäre lieber der Bökelberg wäre stehengeblieben,aber wenn ich jetzt lese das der Flutlichtmast ja doch abgerissen werden soll dann verstehe ich die Frage nicht mehr und das er überhaupt nocht steht. Vielleicht hat Lars ja soviel Einfluss bei der Stadt das dem Fllutlichtmast ein verdientes Denkmal gesetzt wird.Ich würde es mir wünschen.
Vorsicht!!!!! Die Anwohner bringen es fertig auch dagegen Klage einzureichen.


Carsten Michels


Eingetragen am Montag, 26.06.2006 um 16:29 Uhr  

Der Mast muss auf jeden Fall stehen bleiben. Wenn die schon das geilste Stadion der Welt zerstören, dann sollten die wenigstens etwas vom Berg übrig laßen. Selbst die Flutlichmasten vom Berg sind einzigartig. Also BITTE stehenlassen.
Also alle anderen auch eintragen bitte.

Stefan


Eingetragen am Sonntag, 25.06.2006 um 21:20 Uhr  

Ich bin definitiv dafür, den Flutlichtmast stehen zu lassen.

ALso alle eintragen und PRO MAST stimmen...

sonst ist der bökelberg komplett weg

j.kostas


Eingetragen am Sonntag, 25.06.2006 um 20:58 Uhr  

und der mast soll stehen bleiben.. wenigstens der mast :(
schlimm genug das es überhaupt soweit kommen musste.. trau mich garnicht mehr zum berg zu fahren.....

Mr_Jay-X


www.bauforum24.biz
Eingetragen am Sonntag, 25.06.2006 um 20:57 Uhr  

Zum Thema Flutlichtmast: Ich bin mindestens einmal pro Woche auf der Baustelle um Fotos zu machen, und habe mich oft mit dem Bauleiter über den Masten unterhalten. Und die Stadt hält daran fest diesen abzureissen da er im Weg stehen würde. Noch steht er dort einsam und alleine rum, aber aus Sicherheitsgründen wird auch dieser Mast am Schluss der Bauarbeiten abgerissen. Ich bin kein Fussballfan und somit auch kein Anhänger vom VFL. Aber ich bin auch dafür den letzen Mast als andenken stehen zu lassen denn schliesslich ist bzw war der Bökelberg auch ein Stück Stadtgeschichte!

j.kostas


Eingetragen am Sonntag, 25.06.2006 um 20:56 Uhr  

habe natürlich für bild nr.13 10 pkt gegeben :)

der berg sieht schrecklich aus :( das tut richtig weh :(

der Webmaster


www.gone-but-not-forgotten.de
Eingetragen am Mittwoch, 14.06.2006 um 14:43 Uhr  

WM Fotos online auf www.Hutprojekt.de

48 schmucke Bilder vom Spiel England gegen Paraguay.

Man beachte das "Goleo Skandal" Foto.
Da war Effenberg 94 nichts gegen...

j. kostas


Eingetragen am Montag, 12.06.2006 um 00:57 Uhr  



der Webmaster


www.gone-but-not-forgotten.de
Eingetragen am Sonntag, 11.06.2006 um 13:55 Uhr  

frische Abriss-Fotos sind online:

Fotos Abriss, dann: "Juni"

Viel Spaß beim Surfen!

Carsten Michels


Eingetragen am Samstag, 10.06.2006 um 11:37 Uhr  

Hallo!!! Ich sehe keine neuen Fotos. Nur vom 31.5. das sind doch nicht die neusten oder?

Renè Schupke


Eingetragen am Sonntag, 04.06.2006 um 19:22 Uhr  

Komme aus der Nähe Berlin`s und bin seit ca.30 Jahren Gladbach-Fan.Erst nach der Wende1989 war es mir erlaubt,meine Mannschaft und mein Stadion live zu erleben!Das letzte Spiel gegen 1860 habe ich mir natürlich nicht nehmen lassen;bye bye Bökelberg!

Christopher Niess


Eingetragen am Montag, 29.05.2006 um 12:38 Uhr  

Mein A* vom Bökelberg
Das Mönchengladbacher Stadion war das älteste der Bundesliga. Jetzt hat es ausgedient. Ein Nachruf Von Christof Siemes
Wie beerdigt man einen Berg? Wie alles andere im Leben auch: unter Tränen. Wir trafen uns noch einmal um halb drei vor dem Café Rosenheim; von hier aus kann man die Flutlichtmasten schon sehen. Alle 14 Tage, an den Heimspielwochenenden, bekam das Rosenheim seinen »Draußen nur Kännchen«-Charme ausgetrieben, kein Platz für Damen mit Hut, da standen wir bis raus auf die Straße, Glas Bier in der Hand, Borussia im Sinn.
Diesmal blähte ein kalter Maiwind die Fahnen und zerrte an den Kutten, die man trägt wie eine Rüstung, gehärtet mit zahllosen Aufnähern: »I’m proud to be a Borussia supporter« und etwas darüber, wie beschissen ein Leben als Bayern-Fan sein muss. Diesmal steckte Wehmut in jeder Naht: das letzte Spiel auf dem Bökelberg, für immer.
Die Anwohner werden gejubelt haben. Immer mehr von ihnen hatten sich im Laufe der Jahre hinter doppelt mannshohen Mauern verschanzt. Hatten sie dafür die höchsten Grundstückspreise in ganz Mönchengladbach bezahlt, dass irgendwelche Wilden mit ihren tiefer gelegten Proletenschüsseln die Einfahrt zuparkten und in ihren Vorgarten urinierten? Manche sollen ihr Anwesen sogar mit dem feinen Elektrodraht geschützt haben, mit denen die Bauern der Gegend rebellische Kühe im Zaum halten. Andere witterten das Geschäft in der Stampede und vermieteten die Garageneinfahrt an eine Imbissbude. Auch das: vorbei.
Seit 1919 hat die Borussia VfL 1900 Mönchengladbach e. V. hier ihre Fußballspiele ausgetragen. Zum Berg wurde das älteste Stadion der Bundesliga erst spät, in den sechziger Jahren. Ein Reporter der lokalen Zeitung rühmt sich, den Namen mit niederrheinischer Unverfrorenheit geprägt zu haben – für einen Platz auf 61 Metern über null. Bis dahin war das Stadion das Gegenteil eines Berges gewesen: »de Kull«, die Kuhle, eine ehemalige Kiesgrube, in der Pionierzeit des Vereins in ein modernes, das »Westdeutsche Stadion« umgebaut. Am Ende von Weltkrieg Zwo nutzten die Alliierten den Platz als Panzer-Reparaturwerkstatt, schütteten dann aber die Furchen zu, spendierten ein paar Sack Torf, dazu Trikots und Schuhe und erlaubten ein erstes Spiel. Es ging mit 0:1 verloren, ausgerechnet gegen den Rheydter Spielverein.

Später wurde Rheydt zur Strafe eingemeindet, im Stadion ein Stil geprägt, die angriffsmunteren »Fohlen« wurden fünfmal Deutscher Meister und zweimal Uefa-Cup-Sieger. Mein Onkel Norbert schaltete hier das Flutlicht ein, das gab mir zusätzliches Heimrecht. Wenn ich ehrlich bin, kann ich mich an die ganz großen Spiele kaum erinnern. Das 7:1 gegen Inter Mailand, 20. Oktober 1971: Ich lag wohl schon im Bett, als Roberto Boninsegna, der Verschlagene, sich nach 28 Minuten, von einer Büchse getroffen, fallen ließ; die Partie wurde annulliert, der Rest ist Geschichte. Oder der Pfostenbruch, April 1971, gegen Bremen. War ich dabei? Mit der Jugendkarte für fünf Mark an Papas Seite auf den langen Bänken der Haupttribüne? Anderes ist mir unvergessen. Dass auffällig an Netzer weniger seine langen Haare als seine dicken Beine waren. Die spitzen Angstschreie, wenn wir kurz vor Schluss gegen Bayern führten, aber Gerd Müller noch mal an den Ball kam. Die Autogrammjagd unter der Woche, wenn das Stadion im hässlichen Schlaf lag und in seinem Schatten Hacki Wimmer missmutig mit dem Kuli mein Kicker-Mannschaftsposter durchstach. Und die Top Two der Werbedurchsagen, die bis ans Ende meiner Tage einen Teil Gehirn von sinnvoller Arbeit abhalten werden. Nummer eins: Heute wird gestürmt, morgen wird gemauert – mit Simons Klinker. Nummer zwei: Einmal im »Harem« Scheich zu sein – in Arsbeck an der Kirche.
Wie viele unberechtigte Elfmeter habe ich auf dem Bökelberg gesehen? Den letzten definitiv in diesem allerletzten Spiel, es ging um nichts mehr, aber trotzdem – der Elfer war ein Witz. Camus hat behauptet, der Fußball sei die große Schule der Gerechtigkeit. Der Bökelberg war meine Schule der Wut, des Triumphes, der Demut, der Schönheit und der Ohnmacht. Wie dünn der Firnis der Zivilisation doch ist, lernte ich von den feinen Herren im Kaschmirmantel vor mir, die den unglücklichen Trainer Jupp Heynckes mit Frikadellen bewarfen.
Im neuen Stadion im Nordpark, am Rand der Stadt, würden sie ihn nicht mehr treffen. Da werden sie in der VIP-Lounge hinter Glas sitzen und sich das Spiel im Fernsehen anschauen. So muss das wohl jetzt sein, 60 000 Plätze, alle überdacht, statt Büdchen eine Sportsbar. Mein Stadion wird das nicht mehr. Meins wird irgendwann abgerissen, da kommen dann Eigentumswohnungen hin, für Damen mit Hut.
Am letzten Samstag, zwei Minuten vor dem Abpfiff, erhoben wir uns alle und sangen: »Steh auf für den Bökelberg«. Blöd eigentlich. Aber unter Tränen. Dann pfiff der Schiri das Spiel ab.

fabian


Eingetragen am Montag, 29.05.2006 um 01:22 Uhr  

flutlicht steht noch!

Peter Corsten


Eingetragen am Sonntag, 28.05.2006 um 18:42 Uhr  

Gerade zurück vom feiern in Wuppertal!
Oberliga-Meister 2005/2006 unsere Borussia!
2:1 Sieg am lezten Spieltag
Regionalliga wir kommen!!!!

s-w-g Grüße

Carsten


Carsten1112@aol.com
Eingetragen am Mittwoch, 24.05.2006 um 21:53 Uhr  

Hey Leute,
Weiß jemand von euch noch zufällig ob das Flutlicht noch steht???

David


Eingetragen am Dienstag, 23.05.2006 um 16:15 Uhr  

Hallo,

Ich finde den Bökelberg so geil,war dort 1998 als Kinderprinz bei Stefan Effenberg und Uwe Kamps aber die Mannschaft war auch da...war das cool...Ihr könnt ja nochmal im fohlen Echo schauen vom Jahr "1998" das Fohlen Echo gegen Stuttgard meine ich...Naja und dder Bökelberg bleibt immer ein Teil der Borussia auch wenn er nicht mehr steht.Ich war ziemlich traurig als ich das gesehen habe..Das Essen war dort besser als im Nordpark.

Was soll man machen..Wohne jetzt eh in spanien und kann nicht mehr zur Borussia will aber nochmal gerne zu einem Spiel kommen!!!

Bis dann Gruß David

Peter Corsten


Eingetragen am Montag, 22.05.2006 um 16:46 Uhr  

Übrigens für alle die es noch nicht wissen!
Genau heute vor 2 Jahren, am 22. Mai 2004 fand das letzte Bundesligaspiel am Bökelberg statt! 3:1 gegen 1860 München hieß es damals! Arie van Lent schoß das letzte Tor auf dem heiligen Rasen!

s-w-g Grüße

mc


Eingetragen am Freitag, 19.05.2006 um 14:33 Uhr  

...ja er steht noch, er steht noch, er steht noch
Leider nur noch bei google erath, aber da noch in voller prachtjavascript:Smilie(' ')
javascript:Smilie(' ')

Katrin


Eingetragen am Donnerstag, 18.05.2006 um 16:08 Uhr  

Neue-Bilder wo habt ihr euch versteckt????

BMG-4LIVE


Eingetragen am Mittwoch, 17.05.2006 um 12:35 Uhr  

Der bökelberg ist und bleibt die heimat der borussia er wird immer in unseren herzen bleiben
Bye Bye Bökelberg

Esslinger


Eingetragen am Dienstag, 16.05.2006 um 01:16 Uhr  

DER BERG LEBT IMMER IN MEINEM HERZEN WEITER !!! DER BÖKELBERG-MYTHOS IST UNZERSTÖRBAR !!! DU KULTSTÄTTE DES FUSSBALLS YOU NEVER WALK ALLONE !!!

schröder


Eingetragen am Sonntag, 14.05.2006 um 21:18 Uhr  

was is denn mit den bildern jetzt...

Webmaster


www.gone-but-not-forgotten.de
Eingetragen am Donnerstag, 11.05.2006 um 23:17 Uhr  

Keine Sorge: morgen gibt es neue Bilder von der Baustelle!



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30]



Eintragen