Einträge 1 bis 10 von 167

Eintragen






   
   
   
   
 







Freddy   
Hallo,
vielen Dank für die netten Einblicke in die Seefahrt der 60er.
Ich habe bei uns im Segelverein mehrere Vereinskollegen die in den 60er/70er zur See gefahren sind und noch heute davon schwärem. Ihre Berichte haben mir die Möglichkeit gegeben diese Begeisterung zu verstehen.
Was ich mich gefragt habe, war die Entscheidung an Land zu gehen auch aus familären Gründen geprägt? Wann haben Sie Ihre Frau kenneglernt? Auf Ihren Reisen?
Vielen Dank hierfür und ich würde mich freuen wenn Sie Ihre Vitae der Landjobs vervollständigen. Ich bin gespannt.

Viele Grüße aus Bremen,
Freddy
Kommentar von Ralf Sander:
Hallo Freddy
Danke für den netten Eintrag in mein Gästebuch. Vielleicht liest Du ja auch noch mal Deinen Eintrag mit meinem Kommentar. Du hast vergessen Deine e-mail-Adresse einzufügen. Ich kann dir leider nicht antworten. Bitte teile mir diese, wenn möglich, mit. Gruß Ralf
Donnerstag, 06.04.2017 um 09:31 Uhr

Egon Dunker   

Eingetragen am Sonntag, 02.04.2017 um 15:53 Uhr

Hallo Ralf,
gerade habe ich meinen Enkel erklärt was ein
Klarsichtfenster in der Schiffahrt zu suchen hat.Nichts
einfacher wie das,wir googeln mal eben
und
schon----entdecke ich das Gästebuch von Heidi und Ralf
Sander! Die Erinnerung unserer gemeinsamen Lehrzeit
1953-1956 war sofort präsent. Ich, also der Egon Dunker, ist
auf euere Seite am lesen und staunen, was Du da beschreibst
ist
plötzlich wieder lebendig geworden.
Ich erinnere
mich an viele Details
zum Beispiel an unseren Ulrich der
leider mit seinem Motorrad verunglückt ist.Das war ein ganz
lieber und netter Bursche. Oder auch an Gas und
Sauerstofflaschen auf unseren Schultern, rauf- geschleppt
in
die LW 1. Ich glaube der Alfons Fiedler
hat
gelächelt.
Da gibt es noch viel zu erzählen.da war was
mit radfahren nach Hitzacker,
hat leider nicht geklappt.
Oder in der
Berufschule, da hat es den Peter Be--
mal
übel erwischt, und und und.

Im Gegensatz zu Dir bin
ich ein schlechter Schreiberling,nur soviel,
habe als
Junggeselle weiter Maschinenbau gemacht und bin 1960 bei der
Martin Brinkmann AG als TA in der
Verpackungstechnik
gelandet.

Heute haben wir auch
Gemeinsamkeiten,
wenn ich lese wie es Dir mit Deinen
Hunden geht. Wir, meine Frau und ich,
lieben unseren
Marley, einen blonden
Labrador,der fast in unserem ganzen
Ort Ottersberg bekannt ist.

Wenn wir beide der Ralf
und der Egon die nächsten 10 Jahre auch noch
gesund
überstehen, müssen wir hoch zufrieden
sein.

Ich hoffe meine Zeilen haben Dir etwas Freude
bereitet, mit freundlichen,--Egon Dunker--.
Mittwoch, 05.04.2017 um 10:16 Uhr

Dr. Ferdinand Schröder   
Lieber Herr Sander,

zuerst Congratulations zu Ihrer Homepage,Super!!!! Zur dargestellten Vitae.

Ich brauche wieder Spritzmittel gegen den Palmrüssler,nachdem mir meine Vorräte langsam zu ende gehen.

Auf der Suche nach den entsprechenden Insekticiden gegen den Palmrüssler kam ich auf Ihre Seite im WEB,wo Sie entsprechende Mittel dagegen empfehlen.

Ich hatte auch DURSBAN und FOSMET verarbeitet und Vorräte für 2 Jahre angelegt,die nun leider im Juni verbraucht sind.

Ersatz gibt es auf Mallorca nicht,es ist nicht vorhanden!!!!!!

Wäre es möglich,daß Sie einmal nachfragen,ob es in Ihrer Nähe diese Mittel in ausreichender Menge gibt?

Dann könnte ich sie dort bestellen und nach Mallorca liefern lassen.

Liebe Grüße aus Rotenburg


Dr Ferdinand Schröder
Montag, 01.04.2017 um 21:17 Uhr

Uwe Dyballa   
Hallo Hans,

wir haben vor einigen Jahren den Kontakt zu Euch verloren. Veersuche auf diesem Weg
wieder etwas von Euch zu erfahren und hoffe, dass es den Euch allen und den
Ridgebacks gut geht. Bei mir hat sich einiges geändert aber das Geschäft mit dem
Tornado läuft immer noch gut. Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir schreibt.
Viele Grüsse aus Berlin von Uwe

dyballa@sys-teco.de
+49 163 32 70 201
Kommentar von Ralf Sander:
Hallo Uwe,
danke für den Eintrag in unser Gästebuch. Momentan kann ich mich nicht an Euch erinnern. Wann, wo und wie haben wir uns kennen gelernt. Helft mir mal auf die Sprünge. Freue mich auf eine Antwort.
Viele Grüße aus Casares
Ralf
Montag, 30.01.2017 17:11:25

Urs Bügler   
Guten Abend Frau und Herr Sander



Ich habe Ihren interessanten Artikel über die Bekämpfung des Palmrüssler Käfer gelesen und möchte Ihnen für diese umfangreichen Informationen danken. Ich besitze ein Ferienhaus in Spanien und habe mehreren Phoenix Plamen. Das Abhören der Palmen mit einem digitalen Stethoskop finde ich eine gute präventive Massnahmen. Ich weiss aber nicht welches digitalen Stethoskop dafür geeignet ist. Handelt es sich um ein Stethoskop welches im Kraftfahrzeug Bereich eingesetzt wird (z.B. zum Lokalisieren von Motor oder Fahrwerk Geräuschen)? Oder liege ich da falsch? Hätten Sie allenfalls eine Empfehlung?



Mit bestem Dank und freundlichen Grüssen



Urs Bügler
Kommentar von Ralf Sander:
Hallo Herr Buegler

Danke für Ihre Mail bezüglich des Palmrüsslers. Anbei eine Beschreibung des Stethoskops. Es kostet €99,- im Internet bei PCE.
Hier die Adresse: https://www.pce-instruments.com/deutsch/messtechnik/messgeraete-fuer-alle-parameter/industrie-stethoskop-kat_10098_1.htm
Das Gerät ist keine Prävention. Wenn man mit dem Gerät die Fressgeräusche hört, ist es allerhöchste Zeit zu handeln. Damit meine ich, die Palmen anzubohren und einer Giftspritze von innen zu bekämpfen.
Ich hoffe, ihnen hiermit etwas geholfen zu haben. In welcher Gegend wohnen Sie in Spanien?

Toi,toitoi bisher haben unsere Palmen allen Angriffen standgehalten.

Mit freundlichen Grüßen
Ralf Sander
Mittwoch, 01.02.2017 um 22:32 Uhr

Alfred Hoth   
Hallo,
Vielleicht kann uns jemand weiter helfen. Wir sind Nachfahren von Hans Hoth.Ein Kümo wurde 1945 in Stade gebaut;es sank 1952. Ein Bericht auf dieser Webseite hat mich dazu bewogen nun zu fragen,ob Sie oder irgendjemand etwas über Hans Hoth und seine Zeit im Raum Hamburg/Stade weiß. Wäre nett von Ihnen zu hören.
Kommentar von Ralf Sander:
Hallo Herr Hoth

Danke für Ihre Mail. Die Suche nach Personen und Schiffen aus den fünfziger Jahren wird von Tag zu Tag schwieriger, denn die Personen, die dafür in Frage kommen, haben das Alter erreicht dass
diese Leute nicht mehr im Internet unterwegs sind oder bereits verstorben sind.
Ich habe gute Erfahrungen mit den beiden folgenden Foren gemacht. Melden sie sich dort an - ist kostenlos - und schreiben Sie ihre Anliegen dort in den entsprechenden Rubriken ein. Je mehr Informationen sie preisgeben, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg.

http://suche.seeleute.net/

http://www.musterrolle.de/

Viel Spaß und viel Erfolg
Ralf Sander
Mittwoch, 01.02.2017 um 19:11 Uhr

Doris + Wolfgang Seifert   
Liebe Heidi, lieber Rafa,
wir möchten uns auf diesem Wege für den gestrigen Silvesterabend und den Beginn des neuen Jahres auf das herzlichste bedanken. Tolle Stimmung und und hervorragendes Essen ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Alles war auch beim 3. Silvesterfeiern toll. Für 2017 wünschen wir Euch das Allerbeste und hoffen, daß unsere Freundschaft noch lange andauern wird.
Liebe Grüße
Doris und Wolfgang mit Candy und Balou
An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt:

Sonntag, 01.01.2017 um 16:57 Uhr

Felicitas Allermann   
Liebe Heidi, ich habe vor einiger Zeit schon einmal angefangen, Deinen Urlaubsbericht zu lesen. Ihr macht ja tolle Reisen. Mich haben aber nicht nur die Fotos, sondern auch Deine schönen Ausführungen berührt und noch dazu Grammatik, Orthographie und Interpunktion völlig fehlerfrei - da kann sich mancher Studiosus noch eine Scheibe von abschneiden - ich bin begeistert.
Wir wünschen Euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch in ein gesundes und zufriedenes neues Jahr.
LG
Klaus und Feli
Donnerstag, 22.12.2016 um 13:15 Uhr

Marion und Heinz Jonas      
Liebe Frau und Herr Sander,

erstaunlich was Sie da auf Ihrer Homepage zusammengestellt haben.

Ich kann nur sagen ich bin begeistert.

Dies alles zu durchforsten wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen,

bin gerade mal im flüchtigen Durchgang bis zu Ihren Reiseberichten (Mexico) gekommen.

Tolle Bilder, super Reiseberichte, ganz zu schweigen von der Erzählung über ihre lieben Hunde so

wie die Schilderung ihres ( Paradies ? ) selbst gestaltenden Anwesens.

Ob es nach dem Überschreiten der Brücke des Regenbogens für uns so oder ähnlich einmal sein

Wird, wir wissen es ja wohl nicht,



DANKE für die schönen Seiten Ihrer Homepage, die ich wohl nach und nach noch des Öfteren Besuchen werde.



Liebe Grüße

Marion und Heinz Jonas



An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt:
Sonntag, 20.11.2016 um 11:52 Uhr

Rolf Slopianka   
Lieber Herr Sander,
habe Ihr Tagebuch mit Vergnügen gelesen. Ist mir eine Anregung auch über meine Seefahrtzeit zu machen. Ich war u.A. 2.Ing auf der "Passat" und "Nopal Ravenna" 1976 bis 1977, bei Hugo Stinnes Zweigniederlassung.
Alles Gute Rolf Slopianka
Montag, 14.11.2016 um 14:02 Uhr