Ihre Meinung zu meinen Büchern
bisher 5455 Besucher


Eintragen


Einträge 1 bis 10 von 36
GuGu


Eingetragen am Donnerstag, 15.02.2018 um 16:02 Uhr  

ein wunderbarer Roman...spannend und höchst abwechslungsreich bis zur letzten Seite.
Die feinfühlige Liebesgeschichte ohne jedwede Trivialität ist so anschaulich und mitreißend erzählt,
dass ich mich selbst als "Protagonistin" inmitten der Handlung fühlte...
Für mich ein besonders gutes Buch und beste Unterhaltung...

Dani


Eingetragen am Donnerstag, 15.02.2018 um 12:25 Uhr  

Gedankengeräusche
-----
Der Inhalt ist gelungen: Ein ziemlich langweiliger und unauffälliger Joris Jenner findet sein Leben trist und wenig unterhaltsam, keine kleinste Chance bei Frauen – wie auch, so schüchtern und zurückhaltend wie er ist und zu bemerken – etwas seltsam mit seinen Farbansichten.
Ob sich sein Leben bei einer Kreuzfahrt durchs Mittelmeer auf den Kopf stellt als er die hübsche Hutdesignerin Lilian kennenlernt, die bisher nie den richtigen Mann kennengelernt hat und ein ziemlich abwechslungsreiches Leben hatte?
Ein Roman mit Witz, schön beschriebenen Orten und unvorhergesehenen Spannungen zieht den Leser in seinen Bann. Die Beschreibungen der einzelnen Charaktere sind einfach nur fantastisch und außergewöhnlich. Vielen Dank für ein Buch mit vielen Facetten, großem Unterhaltungswert und Spaß am Lesen.


Roland Reus


Eingetragen am Mittwoch, 14.02.2018 um 12:42 Uhr  

n 5 Sternen Sensibler, einfühlsamer, aber auch sozial kritischer Rückblick in unsere Kindheit der 40-50er Geborenen....
Von Amazon Kunde am 27. Dezember 2017
Nachdem ich " Winterbirnen " und "Auf der Spur der EISKRISTALLE " gelesen hatte und das dritte Buch von meinem Autorenkollegen ROLF ERSFELD mit " Vereinzelt Nebel " aufschlug, fragte ich mich, was danach überhaupt noch folgen könnte.
Nun - die Antwort darauf erhielt ich bereits auf den ersten Seiten mit einem wundervoll sensiblen und sehr eindrucksvollen Rückblick in meine eigene Kindheit und Jugend. Die kurzen Hosen, die fürchterlich kratzenden Wollstrümpfe, die Sandälchen, die sich schon beim ersten Regen aufzulösen drohten, und nicht zu vergessen der ständig präsente Hunger. Das Heranwachsen mit den neuen so völlig unbekannten, unerklärlichen Gefühlen ohne jegliche aufklärende Worte weder von Seiten der Mutter noch des Vaters. Wenn ROLF ERSFELD aus Sicht des " Mädchens" die ersten Erkundungen der Veränderungen an den Körpern von Agnes und Isa schildert, wie nach und nach aus Claudio eine gespaltene Psyche aus Claudio hin zu Claudia wird mit den damaligen Vorbehalten mit denen ein Transgener, auch heute noch zu kämpfen hat, versetzt er den Leser in deren Körper, er fühlt mit, was in diesen Augenblicken in ihnen passiert. Ein ungemein einfühlsamer wie aufwühlender aber auch bis in die Nervenspitzen aufregender Roman. Ungeheuer spannend, sodass einem sehr schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen. Uns " Alten ", aber auch unserer " Jüngeren Generation " sehr zu empfehlen, werden sie doch beim Lesen dieses großartigen Buches in die Generation ihrer Eltern, vielleicht sogar bereits ihrer Großeltern entführt. Erleben hautnah, wie immer brillant geschrieben, wie aus Buchstaben Bilder werden, die als Film vor ihren Augen vorüber ziehen. Ein wunderbares Buch, das alle Höhen und Tiefen eines menschlichen Lebens, dessen Charakter, Falschheit, Unbekümmertheit, den Rausch von Erfolg, den Schmerz von Niederlagen, Siechtum durch Demenz, und nicht zu vergessen sämtliche Facetten von Liebe und Liebesgefühlen mit einer kaum für möglich gehaltenen Sensibilität beschreibt.Dieses Buch hat es verdient 2018 in jede Bestsellerliste zu gelangen. Für mich gibt es kein spannenderes, einfühlsameres, großartiger geschriebenes Buch. Ein literarisches Meisterwerk von " ROLF ERSFELD " Mein Glückwunsch!

Roland Reus


Eingetragen am Mittwoch, 14.02.2018 um 00:33 Uhr  

5,0 von 5 Sternen
Paul und die Herbst-Zeitlose,
mit einem Buch auf Weltreise gehen, hin-und zurück!

Von Amazon Kundeam 13. Februar 2018
Auch mit diesem Roman gelingt es ROLF ERSFELD den Leser von der ersten bis zur letzten Zeile an sein Buch zu fesseln.
Er gehört zu jenen großartigen Schriftstellern, die es hervorragend verstehen Akteure, Landschaften, Städte zu beschreiben und sie als lebende Bilder vor den zu Tränen gerührten Augen des Lesers zu projektieren. Er stürzt sie in ungeahnte Höhen und erlaubt ihnen Einblicke in Urmenschliche Tiefen. Dieser Roman besitzt alles. Faszination. Spannung. Erotik. Emotionen. Leidenschaftliche Liebe. Hass. Zärtlichkeit. Menschlichkeit.Er scheut sich auch nicht davor das Thema " Selbstbestimmter Tod " anzufassen.Mit sehr viel Emphathie, Feingefühl beschreibt er die späte Liebe zwischen dem im Herbst seines Lebens angekommenen Arzt Paul und diesem eigentartigen, sehr schönem, spröden jungen Mädchen. Wundervoll zu lesen.

Manfred Heinz


Eingetragen am Dienstag, 21.11.2017 um 07:48 Uhr  

Scheinbar unermüdlich "singt" die Feder Rolf Ersfelds. Sie singt den Gesang des Lebens.
In seinem neuen Roman "PAUL UND DIE HERBST-ZEITLOSE" singt sie von den zerfließenden Grenzen der menschlichen Zuneigung und Liebe, jenseits aller scheinbarer Unüberwindbarkeit von Hindernissen und scheinbarer Fremdheit im persönlichen Erleben zweier Menschen.
Wie das Zoom einer Kamera zieht Rolf Ersfeld die inneren Bilder an den Leser heran, läßt ihn mitfühlen, mitfiebern und mitleiden.
Und so animiert der Autor den Leser, das eigene Erlebensspektrum, die emotionale Übersetzung des Gelesenen, in seinem eigenen Leben wieder reicher werden zu lassen .

Manfred Heinz


Eingetragen am Sonntag, 29.11.2015 um 11:25 Uhr  

......und weiter singt Rolf Ersfeld's Feder. Sie singt mit dem eisernen Willen, den Leser immer tiefer in die unendliche Tiefe des menschlichen Erlebens zu zerren; ihn immer tiefer in den konflikthaften Bereich von Zuneigung und Abscheu, in den fundamentalen Widerspruch von Liebe und Macht eintauchen zu lassen.
" Die Spur der Eiskristalle"-ein "must" für den Leser auf der Suche nach dem "Thrill"

maria spies


Eingetragen am Donnerstag, 28.05.2015 um 18:57 Uhr  

Lieber Herr Ersfeld,
habe gerade ihr neues Buch "Die Spur der Eiskristalle" aus der Hand gelegt.
Es hat mich in seinen Bann gezogen bis zur letzten Seite.
Sie beherrschen die Kunst zu entführen, die Schauplätze so zu beschreiben, das man eintauchen spüren kann. Sowohl in die Genüsse, wie auch in die Spannung der Handlung.
Mit diesem Buch ist ihnen ein Seiltanz zwischen Thriller und Beziehungsroman ausgezeichnet gelungen.
Danke für diese gute Literatur!
Maria Spies (Buchhändlerin)

I. Ramigé


Eingetragen am Mittwoch, 29.04.2015 um 14:09 Uhr  

Höchst spannender Psychothriller mit Gefühl, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Der Autor zeigt, dass er auch diese Genre meisterhaft beherrscht und in die tiefsten Tiefen seiner Figuren einzutauchen vermag. Top!

Gustav Vogt


Eingetragen am Montag, 27.04.2015 um 17:40 Uhr  

Lieber Rolf, herzlichen Glückwunsch zu deinem neuen Roman "Die Spur der Eiskristalle". Ich finde das Buch ungeheuer spannend. Einen Kommentar hierzu habe ich bei Amazon verfasst.
Gustav

Heinrich Webler


Eingetragen am Donnerstag, 31.07.2014 um 06:37 Uhr  

Sehr geehrter Herr Ersfeld,
Ich bin auf der rheinland-pfälzischen Literatur Ausstellung in der Lokhalle Mainz auf sie aufmerksam geworden. Es war das Cover Foto von Winterbirnen, das mich anzog. Und der Kurztext auf der Rückseite der mein Interesse weckte.
Heute ist mein 60. Geburtstag und ich habe die letzten 2 Stunden dieser Nacht damit verbracht, ihren hervorragenden Roman zu Ende zu lesen.
Ihr Stil trifft meinen Nerv, ich lese gerne Romane fernab vom wuchtigen Mainstream. Bücher mit Aussagen und Intelligenz. Und Emotion.
Kennen Sie Meir Shalev?
Werde weitere Bücher von Ihnen lesen und Sie weiterempfehlen.
Beste Grüße H. W.







[1] [2] [3] [4]



Eintragen