bisher 46881 Besucher


Eintragen


 
Donnerstag, 13.04.2017 um 01:26 Uhr

Lieber Ry Halper,

gebe dir in (fast) allen Punkten Recht.

Nur: was sollen wir machen, wenn wir schon mal in so einer Klitsche gelandet sind? Abbrechen? Naja, hab ich auch schon mal gemacht. Fühlt sich aber nicht so gut an, und außerdem fällt dann auch das Hotel vielleicht flach. Und danach in einer feindseligen Umgebung die Anlage wieder abbauen, einladen und noch ein neues Hotel zu suchen gehört auch nicht gerade zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Man wahrt halt das Gesicht, und fertig. Vielleicht auch als eine Art Übung, gegen wieviele brabbelnde Idioten man sein Ding, ohne sich auch nur im geringsten irritieren zu lassen, trotzdem einfach durchziehen kann. Und das haben wir immerhin geschafft. Und eine sehr nette Kellnerin steckte mir irgendwann hinterher - zugegebenermaßen auch zu meiner völligen Überraschung: das sei das beste Konzert gewesen, das sie dort je gehabt hätten (naja, da möchte man die anderen dann natürlich nicht erlebt haben, haha). Und NACH dem Konzert wurd´s dann auch für uns noch ein überaus schöner Abend. Und Morgen.

Gut, die Bose-Anlage hätte cleverer positioniert sein können, so dass man alles ein bisschen lauter hätte fahren können (der Pfeif-Faktor war an dem Abend sehr hoch, weil der Hochtöner nur etwa einen Meter - und das face to face - vom Front-Mikro entfernt lag).

Und hätte ich gewusst, dass die dort nichtmal Eintritt nehmen, wär ich in der Tat gar nicht erst hingefahren. Aber wir können die Bedingungen, die uns vor die Nase gesetzt werden, auch nicht immer voraussehen.

Wärst du einen Abend später nach Dortmund gekommen, hättest du weißgott das komplette Gegenteil erlebt (siehe „Neues“).

Was aber jetzt wiederum DU nicht voraussehen konntest, stimmt...

dank dir jedenfalls für deinen Klartext, und ja (wie gesagt), es WAR weit unter unserem Niveau. Macht aber nix, passiert schon mal, und man muss in dem Metier im Zweifelsfall auch „ne Kugel mit den Zähnen auffangen können“ (His Bobness).

Mach´s gut & bis nächstes Mal / D.



Mittwoch, 05.04.2017 um 23:13 Uhr

Guten Abend,

schön, Dich mal wieder gesehen zu haben.
Ich war heute Abend in der Goldbar, Essen, der Mensch, der von Dir aus schräg links vorne am Tisch saß und der während der Darbietung (Konzert würde ich das unter den Bedingungen heute Abend nicht nennen) gegangen ist.

Ein paar kurze, natürlich sehr subjektive Anmerkungen:

1.
Ich halte Dich für einen der wenigen deutschsprachigen Singer/Songwriter, die ich wirklich gut finde. Insofern hatte ich mich auf heute Abend sehr gefreut.

2.
Ich glaube, dass Du solche Jobs nicht machen solltest.
Der Betreiber des Ladens ist vermutlich sehr nett und hat wahrscheinlich Szene Credibility, aber die Bedingungen für eine musikalische Darbietung sind dort alles andere als professionell. Das ist weit unter Deinem Niveau.

3.
Ich glaube nicht, dass kostenlose Konzerte gut sind.

4.
Ich habe fast nichts verstanden. Auch nicht bei den Ansagen.
Das kann an zu vielen Jahren mit zu lauter Rockmusik auf diversen Bühnen liegen, aber vielleicht auch daran, dass alles, und insbesondere die Stimme, zu leise war.
Ich respektiere es sehr, dass ihr versucht, nicht durch Lautstärke zu nerven, aber eine gewisse Lautstärke ist auch ein Statement. Zu wenig Lautstärke klingt danach, als ob man zu sehr bemüht ist, durch den musikalischen Vortrag bloß nicht zu stören.
Alles 6 dB lauter und die Stimme, die wegen der Texte ja besonders wichtig ist, eindeutig in den Vordergrund, wäre mein Wunsch gewesen.
Ich kenne das Problem, dass man, wenn man nah an einer Schallquelle ist, subjektiv das Gefühl hat, schon ziemlich laut zu sein. Das war aber insbesondere bei dem Gesang nicht der Fall.
Irgendwer hatte auch beim Soundcheck mehr Mitten und weniger Höhen gefordert.
Das wirkte sich nicht besonders günstig auf die Sprachverständlichkeit aus.
Die Bose-Anlage müsste man doch eigentlich, so wie ich sie kenne, ziemlich linear fahren können.

5.
Würde mich freuen, wenn ich mal wieder in Deutschland bin, Dich unter etwas günstigeren Rahmenbedingungen sehen zu können.

Alles Gute!



Mittwoch, 29.03.2017 um 19:43 Uhr

Zweimal Dziuk: zur selben Zeit, am selben Ort - in unterschiedlicher Formation, zum unterschiedlichen Preis?

http://www.eventim.de/dziuk-caster- rossmy-dortmund-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=art istPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1 867024%249494897&jumpIn=yTix&kuid=&hideArtist=true &from=erdetaila
und
http://www.eventim.de/danny-dziuk-d ortmund-Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages %2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=510301%24 9406533&jumpIn=yTix&kuid=22176&from=erdetaila




Mittwoch, 09.11.2016 um 17:09 Uhr

Iss tatsächlich der 12. ...danke, und schon korrigiert.



Dienstag, 08.11.2016 um 14:01 Uhr

Ahoi Danny, in Deinen Terminen steht der Gig mit Axel Prahl in Berlin für den 9.12., auf vielen anderen Seiten (u.a. eventim) stattdessen am 12.12.; kannst Du das aufklären? Grüße / G.



 
Freitag, 02.09.2016 um 12:26 Uhr

Ja, ich teile mich, aber bisher leider nur zeitlich: also Zebrano beginnt um 19:30, wo ich in der ersten Hälfte mit ein oder zwei Songs stattfinden werde, um dann hinüber ins La Luz zu eilen (beginnt um 20:30), um dorten dann eher in der zweiten Hälfte ein kleines Set zu spielen. Die Qual der Wahl überlass ich jetzt, äh... na, du weißt schon-:)



[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104]

Einträge 1 bis 6 von 622



Eintragen