bisher 31613 Besucher


Eintragen


Einträge 256 bis 270 von 341
Tilo Köhler


Eingetragen am Dienstag, 08.02.2011 um 20:46 Uhr  

hy, mal ne frage. ich besitze 3 venusfliegenfallen, eine nephentes gigantea, einen sonnentau und demnächst eine sarracenia flava und eine sarracenia leucophylla. die pflege an sich ist kein problem. wann genau sollte man diese pflanzen umtopfen und in neues substrat tun? danke

Kommentar von Frank:
Hallo Tilo,

das ist eigentlich ganz einfach, die Pflanzen werden dann umgetopft, wenn die Wurzeln deutlich aus den Löchern des Topfes herausragen. Die beste Zeit dafür ist natürlich der Frühling.

schöne Grüße
Frank
Christoph


Eingetragen am Montag, 07.02.2011 um 19:12 Uhr  

Hallo :) ich habe mir eben 2 drosea muscipula bestellt um mit einen ein Experiment über die verdauung von Fleischfressenden Pflanzen zu machen..(wie lange es bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen dauert bis sich die Köpfe wieder öffnen,falls das geht) hab aber eben gelesen, dass viele Pflanzen an überfütterung sterben. Wie viel zusätzliches Futter vertragen den Drosea Muscipula?

Kommentar von Frank :
Hallo Christoph, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Ich nehme doch an, dass du die Venusfliegenfalle (Dionaea muscipula) gemeint hast.
Normalerweise soll man die Fallen der Venusfliegenfalle überhaupt nicht reizen und auch nicht füttern. Die Pflanze fängt für gewöhnlich ihr Lebendfutter ganz von selbst.

Die einzelnen Fallen können bis zu 7 mal schließen und maximal 3 Verdauungsvorgänge erledigen, bevor das Blatt endgültig abstirbt. Es wachsen aber immer wieder neue Fallen nach.
Die Pflanze merkt auch, wenn es sich bei dem Opfertier um ein totes Insekt handelt. Der Verdauungsvorgang (das komplett luftdichte Schließen der Fallen und dadurch Umfunktionierung zum Magen) erfolgt nur, wenn das Insekt kurz nachdem es gefangen wurde noch lebt, ansonsten öffnet sich die Falle nach kurzer Zeit wieder ohne das Insekt verdaut zu haben.

Aber wie gesagt, mehr wie 7 Schließvorgänge und max 3 Verdauungsvorgänge schafft keine Falle der Dionaea muscipula.
schöne Grüße
Frank
Tilo Köhler


Eingetragen am Donnerstag, 03.02.2011 um 20:39 Uhr  

hy, heute habe ich meine nephentis alata bekommen. einfach riesig wunderschön. die lieferung, wie immer, perfekt. klasse. bin schwer begeistert.


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

jenny


Eingetragen am Montag, 31.01.2011 um 21:56 Uhr  

hallo ihr,
habe auch drei pflanzen von euch und die sind 1A.find es ganz klasse das ihr das alles so macht.habe jetzt aber auch mal eine frage.habe mir auch eine nephentes gekauft,aber leider nicht von euch,sorry:-),auf jedenfall werden die ersten zwei kannen schon braun.
1.frage:woran liegt das?
2.frage:wie verhindert man das?
3.frage:wenn die kannen abfallen,wachsen andere aber trotzdem nach?
und die letzte frage:hilft es was wenn ich diese pflanze mit dem jetzt bestellten substrat umtopfe?

macht weiter so,ihr seid spitze!!!
mfg jenny


Kommentar von Frank :
Hallo Jenny, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Es kann passieren, dass die Kannen der Nepenthes Pflanze unter schlechten Bedingungen sehr schnell braun werden können. Klar ist, keine Kanne ist ewig schön. Früher oder später werden die Kannen immer welk werden. Man kann diesen Vorgang aber verlängern, wenn die Kannenpflanze warm, feucht und nicht zu hell steht und bei hoher Luftfeuchtigkeit gehalten wird. Bei vielen Arten ist auch eine deutliche Absenkung der Temperatur in der Nacht sinnvoll. Wenn die Pflanze unter den richtigen Bedingungen gehalten wird, bilden sich auch ständig neue, kleine Kannen aus, die dann heranwachsen. Leider weiß ich nicht, wo du die Pflanze herbekommen hast. Wenn man Sie in ungeeignetes Substrat gesetzt hat, sollte man sie natürlich schnellstmöglich in richtiges Substrat umtopfen.
schöne Grüße
Frank
Markus


Eingetragen am Sonntag, 30.01.2011 um 14:31 Uhr  

Habe gestern meine ersten Pflanzen bekommen waren super verpackt kann euern Laden nur weiter empfehlen Viele Grüe aus Münster Markus

Joshi


Eingetragen am Montag, 24.01.2011 um 15:30 Uhr  

Hallo,
Ich habe bei euch Venusfliegenfallensamen und das dazugehörige Substrat gekauft. Erst einmal großes Lob wegen dem schnellen Versand, hat alles sehr gut geklappt.
Nun zu meiner Frage: Sollte ich die Samen zuerst einmal für mehrere Wochen in feuchten Tüchern in den Kühlschrank legen, oder kann ich sie direkt aussäen? Was wäre die bessere Variante damit die Samen möglichst schnell keimen?

Vielen Dank schon mal im Vorraus.
Lg

Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Meiner Meinung nach bringt es nichts, wenn du dies Samen in feuchte Tücher in den Kühlschrank stellst. Die Samen benötigen um zu sprießen: Licht, Wärme und Feuchtigkeit. Wenn diese 3 Dinge gegeben sind, wird der Samen auch schnell sprießen.
schöne Grüße Frank
Marius Skala


www.Nutz-Pflanzen.de
Eingetragen am Mittwoch, 19.01.2011 um 07:33 Uhr  

Wann keimen die Venusfliegenfallensamen? Denn ich hab bei euch die samen gekauft und subtrat.

Kommentar von Frank:
Hallo Marius, vielen Dank für deine Frage. Es kann schon ein paar Wochen dauern. Bis aus den Samen die ersten kleinen Pflänzchen sprießen. Bitte immer mit kalkfreiem Wasser möglichst feucht, warm und hell stellen. Das beschleunigt den Keimprozess.
Marius Skala


www.Nutz-Pflanzen.de
Eingetragen am Dienstag, 18.01.2011 um 14:51 Uhr  

Hallo ich hab eine frage:
Wachsen Mamutbeume schnell?

Kommentar von Frank:
Vielen Dank für deine Frage. Mammutbäume können bei guten Bedingungen bis zu einem Meter im Jahr wachsen.
Lars


Eingetragen am Dienstag, 18.01.2011 um 13:21 Uhr  

Hallo wollte fragen wie lange der Versand innerhalb Deutschlands ungefähr dauert.

Kommentar von Frank:
Hallo Lars, vielen Dank für deine Frage.

Wir versenden die Ware für gewöhnlich am Tage des Geldeingangs. Bei PayPal ist das der Bestelltag. Dann dauert ein Paket 1 maximal 2 Tage bis es bei dir eintrifft.
Arne.d


Eingetragen am Sonntag, 16.01.2011 um 17:49 Uhr  

Hallo ,
ich habe zu meinem Geburtstag meine drei ersten Fleischfressende Pflanzen (Eine Venusfliegenfalle,einen Sonnentau und eine Schlauchplanze) geschenkt bekommen,aber weiß nicht wie ich sie Pflegen, und womit ich sie füttern soll.Außerdem würde ich die Pflanzen gerne alle in einen Topf pflanzen geht dass ?
Ich hoffe auf eine schnelle Antwort damit die Pflanzen mir nicht eingehen
Viele Grüße , Arne D.


Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Die drei Arten Venusfliegenfalle, Sonnentau und auch die Schlauchpflanze vertragen alle ein nährstoffarmes Substrat, Die Schlauchpflanzen mögen etwas gröberes Substrat, die Venusfliegenfalle mag es etwas sandiger. Die angebotenen Substrate in unserem Onlineshop sind aber untereinander problemlos mischbar und für fast alle fleischfressenden Pflanzen geeignet.
Prasse


Eingetragen am Freitag, 14.01.2011 um 14:13 Uhr  

Hallo ich hab zu meinem Gebutstag eine Pinguicula bekommen die wurde bei euch bestellt sie ist totall toll wollte fragen wann man sie umtopfen kann...

Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Die Pinguicula Pflanzen sollte man wenn möglich nicht umtopfen. Sie entwickeln ein nur sehr schwaches Wurzelwerk. Ansonsten sollte man erst umtopfen, wenn die Wurzeln aus dem Topf wachsen. Die beste Umtopfzeit ist das Frühjahr.
pradayeah


Eingetragen am Sonntag, 09.01.2011 um 18:17 Uhr  

Ich hab zu meinen Geburstag eine Venusfliegenfalle bekommen und ich finde sie Hamma!!!

Robin


Eingetragen am Montag, 03.01.2011 um 22:17 Uhr  

Hallo,

ich habe da doch nochmal ein Paar Fragen:

1. Ich bei euch eine Drosera rotundifolia bestellt und da Stand das sie gerade in der Winterruhe ist, kann ich die jetzt einfach in mein Aqua reinpflanzen oder sollte ich sie raus auf unser Balkon stellen?

2. Ich habe auch noch eine Nepenthes Hybride bestellt und sollte ich die in mein Aqua reinpflanzen oder besser in ein hänge Topf reinpflanzen und sie in mein Zimmer hängen, aber in meinem Zimmer ist nicht so eine Hohe Luftfeuchte und Tag und Nacht das Fenster offen aber die Heizung ist aus.
Kann ich auch für die Nepenthes auch spezielle Fleischfressende Pflanzen Erde verwenden?

3. Kann ich diese Spezialerde auch für die Sarracenias verwenden?

Gruß
Robin

Kommentar von Frank:
Vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Die fleischfressende Drosera rotundifolia wird, sobald sie wärmer und heller gehalten wird, wieder neu austreiben. Die Nepenthes hybride mag es am liebsten im warmen Terrarium mit viel Licht. Allerdings will sie auch gerne hängend gehalten werden. Vielleicht hast du ja eine Möglichkeit die Nepenthes Pflanze ins Terrarium zu hängen. Die Spezialerden die wir anbieten sind natürlich untereinander mischbar und können grundsätzlich für alle fleischfressenden Arten verwendet werden. schöne Grüße Frank
Sandy


Eingetragen am Sonntag, 02.01.2011 um 14:23 Uhr  

Hallo,
ich habe eine Dionaea muscipula meine erste Fleischfressende Pflanze.. So wie ich sie geschickt bekommen hab kann ich sie lassen oder muss ich sie umtopfen.? Und ich hab sie ausversehen mit wasser aus der leitung gegossen im anstauverfahren ist das jetzt schlimm geht sie mir jetzt ein? sie steht am fentserbrett und ich halte die stube extra kühl und lass die heizung aus..

Kommentar von Frank :
Hallo, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Die fleischfressenden Pflanzen müssen, so wie wir sie verschicken, nicht umgetopft werden. Die Pflanzen sollten erst umgetopft wenn der Wurzelballen deutlich unten aus dem Topf zu sehen ist.

Das Gießen mit Leitungswasser kann ich langfristig nicht empfehlen. Besser ist Regenwasser, oder bei diesen Temperaturen aufgetauter Schnee, mit Leitungswasser wirst du nicht lange Freude an deiner Pflanze haben.

schöne Grüße
Frank
thomas giesen


Eingetragen am Sonntag, 02.01.2011 um 01:50 Uhr  

frohes neues jahr zusammen!
ich hab da mal ne frage:
wie reagieren denn die fleischis (sarracenia, dionea, helioamphora) auf SERAMIS? spricht was dagegen?
viele grüße, tom

Kommentar von Frank:
Hallo Tom. Ich persönlich bin kein Freund von Seramis Granulat. Ich tendiere mehr für reinen, ungedüngten Hochmoortorf gemischt mit gereinigtem Quarzsand und Zusatzstoffen wie Perlite und Vermiculute. Wenn Seramis dann nur als dünne Drainageschicht am Boden des Topfes. schöne Grüße Frank


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23]



Eintragen