bisher 31613 Besucher


Eintragen


Einträge 121 bis 135 von 341
Nora


Eingetragen am Mittwoch, 11.07.2012 um 23:52 Uhr  

Hallo zusammen,

meine Pflanzen von euch wachsen einfach super toll und finde die Anleitungen auch sehr gut :)

Ihr hattet im Onlineshop mal Mamutbäume, sind die komplett aus dem Sortiment rausgenommen?
Des Weitern habt ihr Cephalotus, aber leider keine Pflanze zum käuflichen Erwerb, kommen diese bald???

LG Nora

Kommentar von Frank:
Hallo Nora, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Die Mammutbäume haben wir vorläufig aus dem Sortiment genommen. Wir hoffen, demnächst aber auch wieder schöne Zwergkrüge anbieten zu können. Einfach gelegentlich mal im Online-Shop vorbeischauen. LG Frank
Estella


Eingetragen am Dienstag, 26.06.2012 um 20:00 Uhr  

Hi Frank
Ich habe anfang Juni die Sarracenia bestellt.Bekam sie im 9 cm Topf.Nun kamen schon die Wurzeln durch.Habe sie Umgetopft,steht nun in 19 cm Topf.Ist es normal,daß sie so schnell wächst?Auf den Foto ist sie im großen Topf.Sie ist aber sehr schön
LG Estella


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

Kommentar von Frank:
Hallo Estella,

vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Wenn es der Schlauchpflanze gut gefällt, kann sie in einem einzigen Jahr enorm an Größe zunehmen. Dann ist es an der Zeit die Pflanze umzutopfen. Je mehr Platz das Wurzelwerk bekommt, desto größer wird die Pflanze.
Jaci


Eingetragen am Donnerstag, 21.06.2012 um 22:23 Uhr  

Ich danke, für die super information :)

Lg Jaci

Frank


Eingetragen am Mittwoch, 20.06.2012 um 22:05 Uhr  

Hallo Frank !

Hast du in deinem Shop auch noch andere Arten der VFF zu verkaufen ?
Würden mich sehr interessieren.

Viele Grüße,
Frank

Kommentar von Frank:
Hallo Frank, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Wir haben ab und zu auch andere Sorten von Dionaea muscipula im Angebot. Einfach ab und zu mal im Online-Shop vorbeischauen.
schöne Grüße
Alex


Eingetragen am Montag, 18.06.2012 um 20:52 Uhr  

Vielen Dank für den Super Versand.
Pflanzen waren optimal fürs Versenden verpackt worden. 1A Qualität. War sicher nicht mein letzter einkauf bei Euch :)
lg Alex

Frage


Eingetragen am Mittwoch, 13.06.2012 um 22:29 Uhr  

Hallo,
wie ich gerade gelesen habe, sollte man der Gattung Sarracenia in den Schlauch wasser hinzufügen? das heíßt auch der Sarracenia psittacina?
Wenn ja wie viel? :o
Davon habe ich ja noch garnix gelesen.

Bitte um Antwort

Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für deine Anfrage. Man sollte nicht in alle Schlauchpflanzen Wasser füllen. Das ist davon abhängig ob die Schläuche Deckel ausbilden oder nicht. Sarracenia leucophylla und Sarracenia flava, mit Deckel beispielsweise benötigen kaum Wasser in den Schläuchen, während bei Sarracenia purpurea, ohne Deckel, immer ca. 1/4 des Schlauches mit kalkfreiem Wasser gefüllt sein sollte. Sarracenia psittacina bildet einen kompletten Helm um die kleine Öffnung und benötigt daher sehr wenig, bis überhaupt kein Wasser in den Schläuchen.
Mehmet


-
Eingetragen am Dienstag, 12.06.2012 um 18:40 Uhr  

Hallo Frank,

ich wollte dich Fragen was für ein Moos das auf diesem Bild ist und ob man diese bei dir kaufen kann :-)

http://www.carnivor-plants.de/catal og/popup_image.php?pID=173

Ich vermute mal das es nicht Spaghnum Moos ist ^^

Liebe Grüße


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

Kommentar von Frank:
Hallo Mehmet, vielen Dank für deine Anfrage. Es handelt sich bei dem Moos auf dem Bild um eine andere Moosgattung. Während es sich bei dem von uns angebotenen Sphagnum Moos um sog. Laubmoos handelt, sieht man auf dem Bild das sog. Klaffmoos. Dieses wird von uns nicht speziell angeboten, wächst aber von selbst auf vielen unserer fleischfressenden Pflanzen.
Estella Diamante


Eingetragen am Montag, 11.06.2012 um 17:38 Uhr  

Hallo Frank
Habe nochmal eine Frage zu sarracenia leucophylla.In den Schläuchen tue ich alle 2 Tage 1-2 Tropfen Wasser rein.Reicht das?Will sie ja nicht ersäufen
LG Estella

Kommentar von Frank:
Vielen Dank für deine Anfrage. Bei den Schlauchpflanzen kann man grundsätzlich sagen, dass Arten mit Deckel weniger Wasser in den Schläuchen als Arten ohne Deckel benötigen. Die richtige Wassermenge dabei genau zu dosieren ist so gut wie unmöglich. In der Natur gibt es Regenperioden, dann wieder Trockenperioden und dann wieder Regen. Grundsätzlich sollten, wie gesagt bei Sarracenia leucophylla (mit Deckel) wird weniger Wasser in den Schläuchen benötigt. Ein paar Tropfen am Tag sind aber sicherlich ok.
Estella


Eingetragen am Mittwoch, 06.06.2012 um 13:32 Uhr  

Die dionaea und die sarracenia,sind wünderschöne Pflanzen.Gesund angekommen.Es kommen bestimmt noch einige hinzu.Ich habe gerade gelesen,die sollen nicht gleich raus.Ab wann kann ich sie rausstellen
LG Estella

Kommentar von Frank:
Hallo Estella, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Bei den derzeitigen , warmen Temperaturen kannst du die Pflanzen schon jetzt nach draußen setzen. Sie werden sich schnell an die neue Umgebung gewöhnen.
Stephan


Eingetragen am Montag, 04.06.2012 um 15:36 Uhr  

hi leute ich habe bei euch eine Sarracenia purpurea gekauft und wollte sie in einen größeren topf setzen!!! was brauch ich da für erde?? oder kann ich sie auch einfach in den garten draußen setzen??? aber ich weis nicht ob sie den winter dann draußen übersteht!!!

Kommentar von Frank:
Hallo Stephan, vielen Dank für deine Anfrage. Zunächst, ist es nicht ratsam, die Pflanze einfach so nach draußen zu setzen oder gewöhnliche Blumenerde zu verwenden. Wir bieten in unserem Onlineshop für fast jede Gattung das richtige Substrat an. Bei größeren Mengen empfiehlt sich ungedüngter Hochmoortorf gemengt mit gereinigtem Quarzsand und Perlite dazu. Siehe dir dazu auch bitte unser Video aus dem Bayerischen Rundfunk unter der Rubrik "News" an. Die Schlauchpflanze Sarracenia purpurea kann, im richtigen Substrat, problemlos nach Draußen gesetzt werden. Diese Art verträgt unsere Winter meist problemlos. schöne Grüße
Giuseppe


Eingetragen am Donnerstag, 31.05.2012 um 21:23 Uhr  

Vielen dank für deine Antwort Frank aber ich habe dazu noch eine Frage. Mein kleines Terrarium kann ich schlecht in eine Wanne rein stellen. Würde das auch gehen, wenn ich oben sehr viel Regenwasser gieße bis es ca. 2-3cm hoch ist oder schimmelt es dann ?

Kommentar von Frank:
Hallo Giuseppe, du kannst natürlich auch das Terrarium von oben bewässern. Hierzu empfehle ich dir ein kleines Wasserloch zu graben, in das du dann immer hineingießen kannst. Gieße nicht zuviel, du solltest die Pflanzen feucht aber nicht zu nass halten.

schöne Grüße.

PS: Gegen Schimmelbildung im Terrarium hilft Sphagnum Moos sehr gut.
Giuseppe


Eingetragen am Donnerstag, 31.05.2012 um 12:19 Uhr  

Hallo,
ich habe eine Frage un zwar: Ich habe 2 Venusfliegenfallen und ein kleines Terrarium was könnte ich machen, wenn ich 2 Wochen im Urlaub bin, damit die Pflanzen keine Schäden bekommen?
Ich kann sie, dann 2 Wochen lang nicht gießen und ich will nicht, dass die kaputt gehen.

Kommentar von Frank:
Hallo Giuseppe, vielen Dank für deine interessante Frage. Ich würde dir empfehlen, die Pflanzen etwas vom Fenster zu entfernen, damit das Sonnenlicht die Pflanzen nicht so schnell austrocknet. Dann natürlich einen großen Topf oder gar eine Wanne mit kalkfreiem Wasser füllen und die Pflanzen rein stellen. So sollten sie es bei nicht allzu großer Hitze 2 Wochen aushalten.

Besser wäre es aber natürlich einen Freund oder Bekannten zu bitten, regelmäßig die Pflanzen zu gießen.

Ansonsten wünsche ich noch einen schönen Urlaub.
Stephan


Eingetragen am Mittwoch, 30.05.2012 um 15:56 Uhr  

guten tag leute, habe da mal ein paar fragen! ich muss die pflanzen im winter doch kühl stellen also möglichst unter 5 grad oder??? aber da brauch ich sie nicht gießen, sonst platzt mir ja der topf?! Bei der venusfalle werden manche köpfe rötlich und gehen auch nicht mehr zu, muss ich die dann abschneiden???

Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Die meisten fleischfressenden Pflanzen sollten im Winter bei ca. 5 bis 10 Grad stehen. Dabei sollten Sie aber trotzdem noch mäßig gegossen werden und wenn möglich, niemals austrocknen. Wenn die Pflanzen gefrieren, sollten sie wärmer gestellt werden, da sonst die Gefahr der Austrocknung besteht. Die Fallen der Venusfliegenfalle kann man abschneiden wenn sie gänzlich braun geworden sind.
schöne Grüße
Alex Mundt


/
Eingetragen am Montag, 28.05.2012 um 12:42 Uhr  

Hallo,

ich habe eine Frage. Im Februar habe ich bei Ihrem Ebay- Account Samen von Drosera aliciae bestellt. Sendung und alles waren total prima. Jetzt, wo die Pflanzen schon ein bisschen größer sind erkennt man aber, dass es gar keine aliciae sind, sondern capensis. Ich habe auch schon im Forum "Fleischfressende.de" nachgefragt, um mich zu versichern, ob dem so ist, und eben diese User meinten auch, dass dem so wäre.


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

Kommentar von Frank:
Hallo Alex Mundt, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag.

Es kann tatsächlich in der Eile mal passieren, dass Drosera capensis und Drosera aliciae zusammenkommen. Die Pflanzen wachsen bei uns sehr eng beeinander so dass eine eindeutige Zuordnung, trotzt geschulter Mitarbeiter oft schwierig ist. Wir schicken Ihnen aber gerne ein Ersatz Samenpäckchen gratis zu.
Flo


Eingetragen am Donnerstag, 24.05.2012 um 13:07 Uhr  

Hallo.

Ich habe vor einiger Zeit den Versuch gestartet meine Nepenthes in ein Seramis/Torfgemisch zu setzen. Und siehe da, schöne grüne Blätter und eine 15 cm hohe Kanne (finde ich gut für einen Anfänger) hat sich gebildet. Sie steht am Ost/Süd Fenster auf dem Boden. Wird 2 mal täglich mit destiliertem Wasser eingesprüht und nur 2 mal die Woche leicht gegossen. Also warum schreibe ich das....wieso bildet das eine Blatt so eine schöne große Kanne aus, während die anderen (bei Gleichbehandlung) bei einer Größe von ca. 1 cm einfach vertrocknen?

Kommentar von Frank:
Hallo Florian, vielen Dank für deinen interessanten Gästebucheintrag. Kannenpflanzen sind bekannterweise tropische Pflanzen. Es ist oft, gerade für Anfänger schwierig, das tropische Klima nachzubilden. Dazu wollen die Kannenpflanzen auch keine Staunässe und das Substrat sollte luftig sein. Ein Seramis/Torfgemisch kann man hierzu sicherlich auch verwenden. Ich vermute, dass die kleineren Blätter aus Lichtmangel absterben. Vielleicht versuchst du es einmal mit einer Zusatzbeleuchtung. Dann aber einen Temperaturabfall in der Nacht beachten.


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23]



Eintragen