bisher 31613 Besucher


Eintragen


Einträge 106 bis 120 von 341
Maier


Eingetragen am Dienstag, 28.08.2012 um 21:43 Uhr  

Hallo Herr Rudolf,
lieber spät als nie. Ich wollte mich auf diesem Wege noch herzlich für die Lieferung bedanken!
Die Pflanzen sind Topp! Super schnell, super günstig sehr zuverlässig! Gerne wieder, habe leider bereits schlechte Erfahrungen beim On-Lineversandhandel mit C-Pflanzen gemacht. Darauf kann ich echt verzichten. Gut zu wissen,daß es eine Allternative gibt.
Liebe Grüße
Ps. kann es sein das ich meinen D. rotufundila "verbrannt" habe? Hab den gleich nach Ankunft auf n Balkon und da schrumpelte er mir fast komplet ein. Nun hab ich ihn im Schlafzimmer (weniger Sonne) und es scheint ihm besser zu gehen...


Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für den Gästebucheintrag und die netten Komplimente. Drosera rotundifolia kann bei direkter Sonne durchaus vertrocknen. In der Natur wächst die Pflanze relativ schattig, da sie ja nicht sehr in die Höhe wächst. Man sollte sie in der Kultur daher ein wenig schattieren.
Jessica


Eingetragen am Montag, 20.08.2012 um 01:01 Uhr  

Super Pflanzen
Sind toll verpackt hier angekommen und die Venusfliegenfalle hat innerhalb einer Woche jeden Tag Beute gemacht :)
Gefräßiges kleines Biest

Kommentar von Frank:
Vielen Dank für dein Kompliment :o)
Frank


Eingetragen am Mittwoch, 08.08.2012 um 21:27 Uhr  

Hallo Frank !

Ich habe da 2 Probleme, vorwiegend mit meinen Sonnentaupflanzen. Sie stehen draussen und bekommen immer wieder Blatt- und Wollläuse. Dann spritze ich sie mit Spruzit ein und alles ist wieder gut. Leider nie lange, schon nach wenigen Tagen sind sie wieder befallen. Was kann ich dagegen noch tun ? Ausserdem sehen meine Drosera Capensis alle irgendwie schlecht aus. Die unteren Triebe werden alle braun und sterben ab. Dann kommen oben zwar neue Triebe raus, aber unten bleibt es halt kahl
Wenn ich mir z.B. die Bilder von deinen Pflanzen ansehe, kommen mir fast die Tränen.
Meine Pflanzen stehen allerdings ziemlich eng auf einem Untersetzer und berühren sich auch, Mögen die das vielleicht nicht ? Ferner stehen sie hell, aber nicht in der prallen Sonne. Ansonsten wachsen die wie blöd und blühen und vermehren sich auch über Brutschuppen überall hin. Gießen natürlich nur mit Regenwasser, klar.
Würd mich freun' wenn du mir da einen Tip geben kannst was ich noch falsch mache.

Viele Grüße,
Frank

Kommentar von Frank:
Hallo Frank, vielen Dank für deine ausführliche Anfrage. Ich würde dir gegen die Schild und Wollläuse entsprechende Nützlinge empfehlen, Marienkäferlarven und viele andere Nützlinge können da schnell und längerfristig Abhilfe schaffen. Du solltest auch darauf achten, dass deine Pflanzen, auch in den Sommermonaten, nie austrocknen. Fleischfressende Pflanzen sind Sumpfpflanzen und sollten fast alle immer mit kalkfreiem Wasser (Regenwasser) im Anstauverfahren gegossen werden. Ich empfehle außerdem die Drosera eher in einem warmen Gewächshaus mit erhöhter Luftfeuchtigkeit zu halten. Dann bilden sich auch der Tau an den Tentakeln wieder voll aus. Versuch es doch einfach mal. Weiterhin viel Erfolg.
Stephan


Eingetragen am Montag, 06.08.2012 um 15:52 Uhr  

Hey Frank, hab bei euch Samen von einer Sarracenia leucophylla bestellt! Habe seit 1 Monat 2 Samen in 2töpfen!!! Stehen auch schön in der Sonne und abends bestrahle ich sie noch nen bisschen mit der Lampe die
Ich bei euch gekauft habe!!! Es kommt halt nichts grünes!!! Wie lange kann ich da noch warten!!!


Kommentar von Frank:
Hallo Stephan, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Gerade bei den Schlauchpflanzen kann es sehr lange dauern bis der Samen anfängt zu keimen. Bei mir sind schon Samen erst nach einem Jahr gekeimt. Wichtig ist, die Samen nicht in die Erde einzubuddeln, da es sich um Lichtkeimer handelt. Einfach über das feuchte Substrat aussähen und immer feucht und warm halten.

Hab noch ein bisschen Geduld, dann werden die Samen bestimmt keimen.
Annette Mooren


Eingetragen am Montag, 06.08.2012 um 12:32 Uhr  

Mein Fettkraut (vor ca.3/4 Jahr gekauft,hat sich wunderbar bei mir "eingelebt" und schöne weißpinkige Blüten bekommen.
Ich bin ganz stolz auf meine kleine "Mückenfressmaschine" ;-)) ..vielen Dank und herzliche Grüße aus dem Norden...Annette


An diesen Eintrag wurde folgendes Bild angehängt: Bild

Kommentar von Frank:
Hallo Annette, vielen Dank für die netten Grüße, wir sind froh, wenn es der fleischfressenden Pflanze bei dir gefällt.
Mario Metz


Eingetragen am Sonntag, 05.08.2012 um 20:16 Uhr  

Vielen dank für die schnelle Lieferung.Alles gut angekommen.Nun hab ich mal eine Frage,bei der Kannenblume welken die Kelche,ist das normal o.mache ich was falsch.Lg

Kommentar von Frank:
Hallo Mario, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Du solltest die Kannenpflanze einer erhöhten Luftfeuchtigkeit von ca 80 % aussetzen. Dies erreichst du durch regelmäßiges Übersprühen der Pflanze oder durch spezielle Luftbefeuchter. Außerdem sollte durchgängig eine Temperatur von ca 20 bis 30 Grad Celsius herrschen. Aber auch dann werden die Kannen mit der Zeit braun. Dies sollte aber nicht weiter dramatisch sein, da die Pflanze, unter den richtigen Bedingungen, immer wieder neue Kannen ausbildet.
Jaci


Eingetragen am Freitag, 03.08.2012 um 20:34 Uhr  

Hy Frank,
hmmmm...
(Siehe vorfall unten)
hab ein paar bedenken wegen meiner venuspflanze, die neu gebildetet fallen werden auch langsam aber sich schwarz und es sind nur noch die 2 fallen. ;(
Ist meine pflanze zu sehr geschwächt, ist sie noch zu retten, was denkst du?
Kann man sie eigentlich auch überfüttern O.o?

lg

Kommentar von Frank:
Hallo, vielleicht kannst du uns ein bild zukommen lassen, damit wir uns einen Überblick über die Lage machen können. Es ist durchaus möglich, die Venusfliegenfalle zu überfüttern. Grundsätzlich sollte man sie überhaupt nicht füttern.
Sarah


Eingetragen am Freitag, 03.08.2012 um 10:25 Uhr  

Hallo,
nach einem halben Jahr sind meine beiden Venusfliegenfallen toll gewachsen und fast schon zu groß für ihre Töpfe. Ich habe mir jetzt das Substrat bestellt, um sie umzutopfen. Muss man dabei etwas besonderes beachten?

VG
Sarah

Kommentar von Frank:
Hallo Sarah, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Beim Umtopfen der Venusfliegenfallen solltest du darauf achten, den weißen Wurzelstock nicht zu verletzen. Einige Fallen werden sich natürlich beim Umtopfvorgang schließen, das ist aber nicht weiter tragisch. Nach dem Umtopfen leicht andrücken und ordentlich wässern.
Jac


Eingetragen am Sonntag, 29.07.2012 um 11:25 Uhr  

Guten Morgen,

Danke für deine Beantwortung der Frage!
Die Venus steht draussen aufen Fensterbrett und hatte sich gut entwickelt bis auf das se teilweiße schwarz wird. Dann werd ichs mal abschneiden!
DANKE nochmal für die gute Beratung :)

Jac


Eingetragen am Samstag, 28.07.2012 um 20:12 Uhr  

Guten Abend Frank,

Und zwar habe ich eine Frage!
Bei meiner Venusfliegenfalle, werden die fallen fast alle schwarz bis auf die 2 neubildenden, hat das was zu bedeutet das sie sich net wohl fühlt.
Die blüten sind mittlerweile auch schon verblüt liegt das daran oder weil es zur zeit sehr warm war oder is das normal das sie nach einer gewissen zeit die fallen schwarz werden um neue zu bilden?

Bitte um Antwort Lg

Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Wenn die Venusfliegenfalle zu Blühen beginnt, versucht sie alle Kraft in die Blüte zu stecken, daher können die Blätter dann oft schwarz werden. Es sollten sich aber immer wieder neue Fallen bilden. Ich empfehle den Blütenstängel schon gleich beim Austreiben abzuschneiden. Dann bildet die Pflanzen mehr Fallen aus. Ich empfehle dir die Pflanze ins Freie zu stellen, damit sie ein Maximum an Licht abbekommt. Gerade die Venusfliegenfalle ist eine wahre Sonnenanbeterin.
Stephan


Eingetragen am Sonntag, 22.07.2012 um 23:45 Uhr  

Hi Frank
Habe bei euch Samen von einer Sarracenia leucophylla bestellt und habe im Internet gelesen, das man den Samen erstmal in den Kühlschrank legen soll, wegen dieser kälteperiode!!! Stimmt das?
Habe bei euch auch diese Lampe bestellt!!! Soll ich die immer an lassen oder nur ein paar Stunden am Tag?

Kommentar von Frank:
Hallo Stephan,

vielen Dank für deine Anfrage. Die Samen müssen nicht noch extra im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Samen werden bei uns grundsätzlich schon kühl gelagert. Die Lampe sollte ca. 14 bis 16 Stunden brennen. Eine Dunkelphase von ein paar Stunden sollte naturgemäß schon eingehalten werden.
domos


Eingetragen am Freitag, 20.07.2012 um 15:29 Uhr  

Hallo,
ich bin auf der Suche nach folgenden Carnivorenarten:
- drosera adelae
- drosera regia
- drosera schizandra
- drosophyllum lusitancium.
Gibts die bei Ihnen im Laden zu kaufen oder wissen Sie wo ich sie herbekommen kann?
Liebe Grüße
Dominik

Kommentar von Frank:
Hallo Dominik, vielen Dank für Ihre Anfrage. Von ihren angefragten Arten haben wir derzeit nur ein paar kleinere Drosera adelae die wir im Laden anbieten. Wir versenden die Pflanzen aber auch gerne für 6,90 EUR/Stk. auf spezielle Anfrage.
Estella


Eingetragen am Montag, 16.07.2012 um 17:16 Uhr  

Hi Frank
Danke für die Saat,habe mehr bekommen als ich bestellt hatte.Die ersten Erfolge bei der Sarracenia sind schon da.5 Kleine kommen schon.Bin begeistert,dabei hatte ich gelesen,das es etwas länger dauert.
Hatte wohl Glück und Danke nochmal
LG Estella

Erika


Eingetragen am Sonntag, 15.07.2012 um 15:11 Uhr  

Hallo! Ich habe bei Euch unter anderem eine Teufelskralle gekauft und diese mit in mein Faunarium, in dem ich meine Fleischis eingepflanzt habe, einfach auf die Erde draufgesetzt zur Deko. Nun bilden sich weiße, feine Fäden oder Haare unten herum die sich anscheinend in der Erde festhalten. Was ist das und ist das normal? Muß ich befürchten das meine Fleischis eventuell daran kaputt gehen können??
Freue mich auf Antwort.
Vielen Dank Gruß Erika

Kommentar von Frank:
Hallo,

vielen Dank für deinen Gästebucheintrag. Vielleicht kannst du ein Bild mit einfügen, damit ich das identifizieren und dir weiterhelfen kann.
Thomas unterberger


Eingetragen am Freitag, 13.07.2012 um 10:09 Uhr  

Hallo!
ihr habt. Ja hier ein sehr schönes forum!! Ich habe eine frage:kannn man drosera rotundifolia (rundblättriger sonnentau)das ganze jahr über in der wohnung halten wen man ihm auch im winter lebendfutter gibt??

Kommentar von Frank:
Hallo, vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich würde nicht empfehlen Drosera rotundifolia ganzjährig im Haus zu halten. Die Pflanze legt im Winter eine Art Winterruhe ein, in der sie sich in den Wurzelstock zurückzieht. Im Frühjahr treibt sie dann umso schöner wieder aus. Der perfekte Platz für diese Sonnentauart wäre draußen im Moorbeet.


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23]



Eintragen